Rafael Nadal erstmals seit 2011 im Queen´s Club am Start

Mittwoch, 07.02.2018 | 09:57 Uhr
Rafael Nadal kennt den Londoner Regen
© getty

Rafael Nadal kehrt erstmals seit 2011 wieder in den Londoner Queen´s Club zurück. Das gaben die Veranstalter des Traditionsturniers via Twitter bekannt.

Im Frühsommer 2018 wird es exakt zehn Jahre her sein, dass Rafael Nadal ein historisches Triple geschafft hat: Zuerst der Erfolg in Roland Garros (mithin der alljährlich sicherste Tipp im Herren-Tennis), wenige Wochen danach Nadals erster Triumph in Wimbledon, in einem epischen Finale gegen Roger Federer.

Dazwischen aber hat sich der Mallorquiner auf Rasen nicht nur warm gespielt, sondern auch das erste und bis dato einzige Mal das Traditions-Turnier im Londoner Queen´s Club für sich entschieden. Eben dort wird Nadal auch in diesem Jahr antreten, erstmals seit 2011. Das gab die Nummer eins der Welt mittels einer Video-Botschaft bekannt.

In den vergangenen Jahren hatte Nadal seine Vorbereitung auf Rasen entweder in Deutschland bestritten (in Halle/Westfalen oder in Stuttgart, wo er 2015 den MercedesCup für sich entschied). Oder war ohne Matchpraxis an die Church Road gereist. Im vergangenen Jahr zeigte sich Nadal in Wimbledon in den ersten Runden beeindruckend stark, verlor allerdings im Achtelfinale gegen Gilles Müller aus Luxemburg - mit 13:15 im fünften Satz.

Straffer Terminplan

Wie sich diese Nennung auf den Spielplan Nadals in der Sandplatz-Saison auswirken wird, ist unklar. Schließlich hatte der Linkshänder vor ein paar Tagen angekündigt, seinen Termine auf den Courts etwas spärlicher zu säen. Andererseits geht Nadal bei den ATP-Masters-1000-Turnieren in Monte Carlo und Madrid als Titelverteidiger an den Start, ebenso wie bei der 500er-Veranstaltung in Barcelona. Ein Verzicht auf Rom erscheint eher unwahrscheinlich, auch wenn Nadal dort 2017 im Viertelfinale gegen Dominic Thiem seine einzige Niederlage auf Asche in der gesamten Saison erlitten hat.

Zu klären ist auch noch die Frage hinsichtlich der Davis-Cup-Begegnung mit Deutschland: Der Spanische Tennis Verband würde seinem größten Star wohl mit dem Austragungsort Mallorca entgegenkommen, eine Woche Training mit Wettkampf-Abschluss auf Sand nach den großen Turnieren in Indian Wells und Miami - dafür ließen sich für Rafael Nadal durchaus Argumente finden.

Im Queen´s Club freut man sich jedenfalls auf die Rückkehr des 31-Jährigen, der erstmals 2006 in London am Start war. Zumal es im Moment eher unwahrscheinlich ist, dass Lokalmatador Andy Murray bis zum Start des Turniers am 18. Juni schon wieder vollständig fit ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung