Tennis

Thiem in Doha gegen Donskoy, Struff trifft auf Berdych

Von tennisnet
Samstag, 30.12.2017 | 21:35 Uhr
Dominic Thiem startet in Doha als Nummer eins
© Jürgen Hasenkopf

Beim ATP-Turnier in Doha hofft eine breite Phalanx aus deutschsprachigen Spielern auf einen erfolgreichen Saisonstart.

Dominic Thiem geht als Topgesetzter in das ATP-World-Tour-250-Turnier in Doha und hat in Runde eins gleich eine interessante Aufgabe zugelost bekommen: Evgeny Donskoy, jenen Mann, der zur erlesenen und sehr kleinen Gruppe von Spielern gehört, denen es 2017 gelungen ist, Roger Federer zu schlagen. In Dubai nämlich. Sollte Thiem dieses Premierentreffen gewinnen, träfe Österreichs Nummer eins entweder auf Malek Jaziri oder Aljaz Bedene. Im Viertelfinale käme laut Setzliste ein Treffen mit Richard Gasquet - gegen eben den hat Thiem zuletzt in der Wiener Stadthalle verloren.

Eine schwierige Aufgabe hat Jan-Lennard Struff zugelost bekommen: Der deutsche Davis-Cup-Spieler muss gegen Tomas Berdych ran, dieses Duell gab es erst einmal: Bei den French Open in Paris 2017 setzte sich der tschechische Routinier in vier Sätzen durch.

Florian Mayer wartet auf einen Qualifikanten, ebenso wie Andreas Haider-Maurer, der in Doha mit seinem Protected Ranking antritt. Cedric-Marcel Stebe trifft in seinem Auftaktspiel auf den Russen Andrey Rublev. Pablo Carreno Busta, in Doha hinter Thiem an Nummer zwei gereiht und dem Österreicher in Abu Dhabi am Samstag noch unterlegen, misst sich im ersten Match mit dem Kroaten Borna Coric.

In der Qualifikation sind aus deutsch-österreichischer Sicht noch Yannick Hanfmann und Sebastian Ofner vertreten.

Hier das Einzel-Tableau in Doha

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung