Nick Bollettieri wird Experte beim Tennis Channel

Einfach mal Nick fragen

Mittwoch, 11.10.2017 | 17:45 Uhr
Nick Bollettieri im Kreise seiner vielen Lieben
© GEPA
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Zuwachs für das Experten-Team des Tennis Channel: US-Altmeister Nick Bollettieri wird schon in dieser Woche das Team der Experten verstärken.

Nick Bollettieri ist ein Mann des Wortes. Der legendäre US-Coach ist nach wie vor Dauergast bei den ganz großen Veranstaltungen im Tenniszirkus, wer Bollettieri etwa in Wimbledon über den Weg läuft und um eine Wortspende bittet, der bekommt diese auch. Nun wird das Wissen des mittlerweile 86-Jährigen auf eine neue Plattform gehoben, schon beim ATP-Masters-1000-Turnier in Shanghai in dieser Woche wird Bollettieri dem amerikanischen Tennis Channel als Experte zur Verfügung stehen.

Und zwar wortwörtlich: Unter "#AskNick" soll es auf der verwandten Seite tennis.com die Möglichkeit zu geben, jenem Mann Fragen zu stellen, in dessen Akademie Andre Agassi einst groß geworden ist.

"Ich bin geehrt und erfreut, dass ich mich dem bahnbrechenden und innovativen Tennis Channel und dessen Team voller Tennisexperten anschließen kann", erklärte Bollettieri. "Ich freue mich darauf, mit den Fans jene Erkenntnisse zu teilen, die ich mir in mehr als 60 Jahren als Coach angeeignet habe."

Neben Agassi haben auch Monica Seles oder Jim Courier, in jüngerer Vergangenheit auch Maria Sharapova in der Akademie Bolletieris trainiert. Für seine Leistungen wurde der legendäre Trainer 2014 in die International Tennis Hall of Fame aufgenommen. Angesichts des Alters und der Lebensleistung von Nick Bollettieri ist man geneigt zu sagen: erst 2014.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung