Neues Karriere-Hoch für "Sascha"

Von red
Montag, 14.08.2017 | 09:46 Uhr
Alexander Zverev wird auch in der nächsten Woche einen Platz gewinnen
© getty

Alexander Zverevs Sieg in Montreal hat dem gebürtigen Hamburger seine höchste Karriere-Platzierung eingebracht: Er liegt in der aktuellen Weltrangliste auf Platz sieben.

Bei aller gebotenen Euphorie über die Leistungen von Alexander Zverev in den letzten Wochen, konnte der Deutsche in einer Hinsicht nicht mit dem ihm im Halbfinale unterlegenen Denis Shapovalov mithalten: Zverev verbesserte sich lediglich um einen Platz, nunmehr auf sieben, während der Kanadier einen Sprung um 76 Positionen auf Rang 67 hinlegte. Der zweite Halbfinal-Verlierer, Robin Haase, konnte sich ebenfalls markant verbessern: Der Niederländer rangiert aktuell auf der 35, eine Position, die ihm aufgrund der verletzungsbedingten Absenzen sogar eine Setzung bei den US Open einbringen könnte.

In Führung liegt immer noch Andy Murray, der die Spitzenposition in der kommenden Woche aber abgeben wird: Der Schotte verliert 600 Cincinnati-Punkte aus dem Vorjahr, der Thron wird entweder an Rafael Nadal oder Roger Federer weitergereicht. Alexander Zverev wiederum darf sich bereits jetzt mit einer weiteren Verbesserung anfreunden - Titelverteidiger Marin Cilic wird in Cincinnati nicht spielen, er verliert 1000 Punkte.

Dominic Thiem hat einen Platz abgegeben, der Niederösterreicher ist nun Achter. Thiem hat aus dem Vorjahr ein Viertelfinale zu verteidigen, die Auslosung für das letzte US-1000er-Turnier des Jahres ist durchaus fordernd.

Im "Race to Milan" wird es für Zverev, so er denn beim "NextGen"-Masters überhaupt antreten wird, immer langweiliger. Immerhin hat sich Shapovalov im Moment einen Platz unter den besten Acht gesichert.

Hier die aktuelle ATP-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung