Alexander Zverev weiter unaufhaltsam

Von bwin
Montag, 14.08.2017 | 09:30 Uhr
bwin TENNIS CHALLENGE: So lief Woche 11 mit Montreal und Toronto
© getty

Die große bwin TENNIS CHALLENGE ist voll im Gange und läuft noch bis Mitte September, wenn die Sieger der US Open feststehen. Bis dahin können alle Tennis-Fans noch fleißig wetten und viele tolle Preise sowie wichtige Golden Points sammeln.

Steht ihr am Ende an der Spitze der Gesamtwertung erwarten euch Cash-Boni von bis zu 40.000 Euro und viele weitere exklusive Turniertickets! Alle Infos zur bwin TENNIS CHALLENGE findet ihr hier sowie direkt bei bwin.

bwin TENNIS CHALLENGE - Woche 11: Montreal & Toronto

Die zurückliegende Turnierwoche von 7. bis 13. August war eine bwin 1000-Woche, womit dem Sieger der Woche nicht nur 1000 Golden Points, sondern zudem auch 10.000 Euro gutgeschrieben wurden!

Zverev stürzt Federer

Angeführt wurde die Woche vom Masters in Montreal, bei dem Alexander Zverev seine bestechende Form bestätigen konnte und seinen nächsten Titel, seinen zweiten Sieg bei einem 1000er-Turnier holte! Seit der 20-Jährige mit Juan Carlos Ferrero zusammenarbeitet, ist er ungeschlagen, ist seit Montag die neue Nummer 7 des ATP-Rankings.

Beim Coupe Rogers setzte sich Zverev gegen Richard Gasquet, Nick Kyrgios, Kevin Anderson, Sensationsmann Denis Shapalov und Maestro Roger Federer durch, der seine erste Niederlage nach 16 Siegen in Serie hinnehmen musste. Zu stark war Zverev, zu konstant, um in Gefahr zu sein. "Sorry Roger, dass ich gewonnen habe. Ich hoffe, du wirst noch viele Jahre weiterspielen", sagte der Deutsche nach seinem Sieg.

Die große bwin TENNIS CHALLENGE 2017

Federer nahm die Finalpleite wie ein Champion, scherzte danach in Richtung Zverev: "Vielleicht kannst du mir ja sagen, wie es ist, in Montreal zu gewinnen", immerhin fehlt dem Schweizer der Coupe Rogers noch in seiner Titelsammlung. Federer, für den es im Jahr 2017 erst die dritte Niederlage war, hat dennoch weiter Chancen, kommende Woche wieder den Thron des ATP-Rankings zu übernehmen.

Rekord und Finalfluch in Toronto

Den hat Elina Svitolina nach ihrem Sieg in Toronto schon inne - zumindest was Turniere der Premier-5-Kategorie angeht. Als erste Spielerin konnte sie nach Dubai und Rom eben auch in Kanada triumphieren und drei Premier-5-Siege in einem Jahr einfahren. Im Finale setzte sich die Ukrainerin gegen - wie könnte es anders sein - Carolina Wozniacki mit 6:4, 6:0 durch.

Für die Dänin war es im sechsten Anlauf bereits die sechste Finalniederlage in diesem Jahr, Svitolina dagegen gewann alle ihre fünf Endspiele in dieser Saison. Die 22-Jährige liegt im WTA-Ranking nun auf Rang vier, im Race to Singapore übernahm sie die Führung.

bwin TENNIS CHALLENGE - Ausblick auf Woche 12

In der neuen Woche geht die Vorbereitung auf die US Open in Cincinnati weiter. Kann Alexander Zverev seine Siegesserie ausbauen, findet Dominic Thiem wieder in die Spur und wer übernimmt die Führung im ATP-Ranking? Kann Carolina Wozniacki auch ein Finale gewinnen und wie ergeht es Angelique Kerber bei den Western & Southern Open? Bei bwin warten auf den Wochensieger als Hauptpreis satte 10.000 Euro sowie 1000 Golden Points für die Hauptwertung.

Für alle Tipper heißt das, fleißig bei der bwin TENNIS CHALLENGE mitspielen und viele Golden Points für die Gesamtwertung zu sammeln. Denn: Auf den Sieger der Aktion warten 40.000 Euro und tolle Tickets für viele Tennisturniere! Mitspielen loht sich - meldet euch gleich hier an!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung