"Delpos" Heimatgefühle in Portugal

Dienstag, 02.05.2017 | 14:04 Uhr
Daumen hoch - Juan Martin del Potro will in Portugal zum dritten Mal triumphieren
© twitter

Juan Martin del Potro fühlt sich in Portugal pudelwohl. Der 28-jährige Argentinier will bei den Millenium Estoril Open seine Siegesserie ausbauen, die er beim Vorgängerturnier in Oeiras mit zwei Titeln einleitete.

"Ich fühle mich hier wie zu Hause", sagt Juan Martin del Potro über den Ort, der ihn an seine Heimatstadt Tandil erinnert. Neun Matches und 17 Sätze in Folge gewann der Weltranglisten-33. an der iberischen Atlantikküste. Nach fünfjähriger Abstinenz ist "Delpo" zurück in Portugal. Ein Land, welches er mit besonders schönen Erinnerungen verbindet. "Immer wenn ich hier begonnen habe, gelang mir eine großartige Sandplatzsaison. Das will ich nun wiederholen", wünscht sich del Potro im Gespräch mit der ATP-Webseite.

Auftakt gegen Barcelona-Schreck

Der Turniersieger der Jahre 2011 und 2012 trifft am heutigen Dienstag auf den Japaner Yuichi Sugita. Die Nummer 73 der Welt sorgte zuletzt in Barcelona mit Siegen über Tommy Robredo, Richard Gasquet und Pablo Carreno Busta für Aufsehen, bevor er im Viertelfinale von Dominic Thiem die Grenzen aufgezeigt bekam. Laut Statistik dürfte der Asiate nicht zum Stolperstein für die Nummer fünf des Turniers werden.

Del Potro, der zuletzt in der dritten Runde der Miami Open an Roger Federer gescheitert war, verlor in dieser Saison ausschließlich gegen Spieler aus den Top Sechs. Der Optimismus ist dementsprechend groß: "Ich fühle mich gut und bin bereit, meine Sandplatzsaison zu beginnen. Hoffentlich kann ich mich an schönen Resultaten erfreuen."

Das ATP-Turnier in Estoril im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung