Kein "DelPo" in Paris?

Donnerstag, 25.05.2017 | 08:00 Uhr
Juan Martin del Potros Start in Paris ist unsicher
© getty

Juan Martin del Potro zwickt es mal wieder. Der Argentinier will erst späte entscheiden, ob er erstmals seit 2012 wieder an den French Open teilnehmen wird.

Noch nicht einmal 20 Matches hat Juan Martin del Potro im Laufe der Saison 2017 absolviert, ein Pensum, das Rafael Nadal beinahe in drei guten Sandplatz-Wochen schafft. Das ATP-Turnier in Lyon ist für den Argentinier, der zu Beginn des Jahres freiwillig auf den Trip nach Australien verzichtet hatte, auch schon wieder vorbei, der Portugiese Gastao Elias, möglicher Gegner des deutschen Davis-Cup-Teams im September, setzte sich bei der Nachfolge-Veranstaltung für Nizza in zwei Sätzen durch.

Auch weil sich del Potro, der während der letzten Jahre vor allem mit immer wiederkehrenden Handgelenksverletzungen zu kämpfen hatte, mal wieder nicht ganz wohl fühlt. Und tatsächlich überlegt, ob er bei den am Sonntag beginnenden French Open überhaupt an den Start gehen möchte.

Eine Absenz von Juan Martin del Potro wäre keine neue Entwicklung: Seit 2012 hat sich der US-Open-Sieger von 2009 nicht mehr in Roland Garros gezeigt.

Juan Martin del Potro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung