Haas früh gescheitert: "Kein gutes Gefühl"

SID
Mittwoch, 22.02.2017 | 07:45 Uhr
Tommy Haas musste früh die Segel streichen
© getty

Tommy Haas ist beim ATP-Turnier in Delray Beach/USA früh ausgeschieden. Der Altmeister musste sich in der ersten Runde nach 2:14 Stunden dem Georgier Nikolos Basilaschwili mit 7:6 (7:4), 6:7 (8:10), 2:6 geschlagen geben. Haas hatte das Turnier in Florida 2006 gewonnen.

"Es ist Mist, wenn man so nah vor dem Sieg steht und dann nicht gewinnt. Das Gefühl hatte ich lange nicht mehr, und es ist kein gutes Gefühl", sagte Haas. Der Wahl-Kalifornier führte im zweiten Satz 4:3, kassierte dann aber ein Break. Völlig unzufrieden war der gebürtige Hamburger dennoch nicht: "Insgesamt gesehen war es gut."

Für den 39-Jährigen war es in diesem Jahr das zweite Match auf der Profitour nach seiner Aufgabe in der ersten Runde von Melbourne. Haas hatte bei den Australian Open bei seinem Turnier-Comeback nach 454 Tagen gegen Benoit Paire (Frankreich) beim Stand von 6:7 (2:7), 4:6 wegen Unwohlsein vorzeitig abbrechen müssen.

In Delray Beach ist kein deutscher Profi mehr dabei. Vor Haas war Dustin Brown (Winsen/Aller) in der ersten Runde mit 3:6, 3:6 am Spanier Guillermo Garcia-Lopez gescheitert.

Das ATP-Turnier in Delray Beach im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung