Stefan Edberg? Beim Return ganz vorne!

Freitag, 10.02.2017 | 20:24 Uhr
Stefan Edberg und die legendären Trippelschritte
© getty

Stefan-Edberg-Volleygott? Ha, von wegen! Der Schwede war nämlich vor allem eins: ein Returnspieler allererste Güte und beim Rückschlag fast so gut wie Novak Djokovic!

Stefan Edberg steht für viele für die gute alte Zeit, in der es noch Spezialisten gab: Sandplatzwühler, Defensivkünstler und eben Serve-and-Volley-Spieler. Wie ihn eben, Edberg, den vielleicht besten und elegantesten aller Zeiten, der immer einen Schritt schneller im T-Feld ankam als alle anderen.

Zahlen aus dem Jahr 1991, das Edberg als Nummer eins der Welt abschloss und in dem erstmals umfangreiche Statistiken auf ATP-Seite geführt wurden, zeigen nun ein neues Bild: Edberg war nicht nur als Aufschlag-Volley-Künstler ein Gigant, er war auch ein famoser Returnierer!

Edberg: Zweitbester Returnspieler aller Zeiten?

Craig O'Shannessy, Zahlen-Experte der ATP, fand heraus: Edberg war in seinem Erfolgsjahr 1991 mit 35,5 Prozent gewonnener Returnpunkte auf erste Aufschläge die zweitbeste Nummer eins zum Jahresabschluss aller Zeiten! Lediglich Novak Djokovic, der womöglich beste Returnierer der Jetzt-Zeit, toppte den Schweden 2011 mit 35,7 Prozent. Was seine Zahlen beim Aufschlag angeht, so liegt Edberg nur auf Rang 24 von 26.

Auch die sonstigen Rückschlag-Zahlen des "Schweigers von Västervik" aus 1991 beeindrucken: Beim Ausnutzen von Breakchancen war Edberg mit starken 45 Prozent ganz vorne dabei, mit 33,3 Prozent gewonnener Returnspiele ebenso.

Erlebe ausgewählte Tennis-Highlights live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Betrachtet man die komplette Karriere Edbergs, steht er auf Rang 35 hinsichtlich gewonnener Aufschlagspiele (mit 83 Prozent), jedoch auf Platz 22 bei gewonnenen Returnspielen (30 Prozent). Craig O'Shannessy über den Ex-Federer-Coach: "Er war ein großartiger Returnierer, verkleidet als Serve-and-Volley-Spieler."

Das aktuelle ATP-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung