Tennis

Kilian Feldbausch und Victoria Jiménez sind Longines Future Tennis Aces

Longines Future Aces
© Longines

Das Schweizer Tennistalent Kilian Feldbausch und die spanische Nachwuchsspielerin Victoria Jiménez sind die Gewinner der Longines Future Tennis Aces 2018.

Wenn von Matches beim Pariser Grand Slam die Rede ist, wird gern auch von Siegen oder Niederlagen unterm Eiffelturm gesprochen. Aber als die Schweizer Uhrenmarke Longines bei der neunten Ausgabe ihres weltweiten Einladungsturniers "Longines Future Tennis Aces" nun wieder einmal die Stars von Morgen suchte, da wurde aus der Symbolik reine Wirklichkeit: Sieger und Siegerin des Wettbewerbs wurden auf einem Court ermittelt, der direkt am Fuße des Pariser Wahrzeichens aufgebaut war. "Unglaublich spektakulär" sei dieses Set-Up, sagte Stefanie Graf, die zusammen mit ihrem Ehemann Andre Agassi zur Siegerehrung in Frankreichs Kapitale angereist war. Graf und Agassi nahmen auch an einem großen Gala-Dinner im Musée Rodin teil, mit dem die zehnjährige Zusammenarbeit von Longines und den Stiftungen der beiden Superstars gewürdigt wurde.

Am Rande der Siegerehrung trafen Graf und Agassi auch den deutschen Sieger der "Longines Future Aces" aus dem Jahr 2013, den inzwischen 17-jährigen Rudi Molleker. Er tritt in diesem Jahr beim Junioren-Turnier der French Open an. 2018 spielten erstmals Jungen und Mädchen gemeinsam um die renommierte Trophäe und ein Longines-Stipendium bis zum 16. Lebensjahr, die Teilnehmer kamen dabei aus 20 Nationen. Der Schwabe Lasse Pörtner und die Nordhessin Pauline Bruns konnten sich allerdings nach den Gruppenspielen nicht für die Viertelfinals qualifizieren, immerhin posierten sie am Samstag auch auf dem Court unterhalb des Eiffelturms gemeinsam mit den Tennislegenden Graf und Agassi sowie den Schirmherren Alex Corretja und Arantxa Sanchez-Vicario.

Bei den Jungen gewann überraschend der Schweizer Kilian Feldbausch das Turnier, er setzte sich im Finale gegen den Favoriten Yaroslav Demin aus Russland durch. Das Longines Future Tennis Ass bei den Mädchen ist die Spanierin Victoria Jiménez, die in einem hochklassigen Match die Amerikanerin Clervie Ngounoe bezwang. Im Vorfeld des Turniers hatten die Talente die Gelegenheit, von erfahrenen Spielern wertvolle Tipps zu bekommen: Severine Beltrame und Christophe Rochus leiteten die Longines Academy für die Kids und ihre Trainer. Bei der Auslosung im Salon "Gustave Eiffel" auf dem Eiffelturm überreichte Veranstalter Longines an die 40 Mädchen und Jungen einen Conquest Roland Garros Zeitmesser, der eigens dem Grand Slam-Turnier gewidmet ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung