Tennis

Wimbledon expandiert - Auch die Quali soll an die Church Road kommen

Von tennisnet
25 neue Rasenplätze sollen an der Church Road errichtet werden
© getty

Durch den Erwerb des angrenzenden Wimbledon Park Golf Clubs kann der All England Lawn Tennis Club endlich expandieren. Und wahrscheinlich auf die Qualifikations-Turniere an die Church Road holen.

65 Millionen Pfund sind es schließlich geworden, die der All England Lawn Tennis Club (AELTC) auf den Tisch legen musste - um jenes Stück Land zu erwerben, das unmittelbar an die bestehende, traditionsreiche Tennisanlage in Wimbledon angrenzt. Zwar hatte der AELTC das Gelände vom Wimbledon Park Golf Club bis 2041 schon gepachtet, durch den Kauf des Areals bieten sich nun allerdings völlig neue Möglichkeiten.

Vor allem auch in Hinblick auf das Qualifikations-Turnier für Wimbledon, das seit 1941 im etwa zehn Autominuten entfernten Roehampton ausgetragen wurde. "Wir haben nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass wir langfristig die Qualifikations-Wettbewerbe von ihrem derzeitigen Austragungsort in Roehampton auf das Gelände des AELTC bringen wollen", erklärte der Vorsitzende des Clubs, Philip Brook. Der Umzug an die Church Road soll auch dazu dienen, dass Wimbledon weiterhin das Epizentrum der Tenniswelt bleibt.

Geplant sind nach Angaben der englischen Zeitung The Telegraph etwa 25 neue Rasenplätze. Nicht aber mehrstöckige Parkhäuser oder Shopping Malls, wie Brook betonte. Bis Ende 2021 soll der Golfbetrieb noch aufrecht erhalten werden, danach könnten die Umbauarbeiten beginnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung