Tennis

Wimbledon: Jetzt ist auch Court 1 wetterfest

Von tennisnet
Court 1 in Wimbledon - bald mit Dach
© getty

Zehn Jahre lang hatte nur der Centre Court in Wimbledon einen flexiblen Regenschirm. Ab der kommenden Ausgabe wird nun auch auf Court 1 wetterunabhängig gespielt werden können.

Die Wetterprognosen für London in den kommenden Tagen? Temperaturen um die zehn Grad, Niederschlag. Anfang Juli 2019 wird es aller Voraussicht nach deutlich wärmer sein, vor Regenschauern ist die britische Hauptstadt aber nie gefeit. In Wimbledon wird das bei der nächsten Ausgabe des Traditionsturniers nur noch für halb so viele Sorgenfalten sorgen: Denn der Court 1 ist nun endgültig bereit, vielmehr das Dach, das nun auch den zweitgrößten Platz an der Church Road wetterunabhängig machen soll.

Der Centre Court wird bereits seit 2009 von einer flexiblen Dachkonstruktion geschützt, drei Jahre später fand das erste und bis dato einzige Endspiel der Herren unter Hallenbedingungen statt: Damals setzte sich Roger Federer gegen Andy Murray durch.

Rafael Nadal und Novak Djokovic 2018 bei geschlossenem Dach

Im vergangenen Sommer hatten die Regeln in Wimbledon allerdings für einige Diskussionen gesorgt: Rafael Nadal und Novak Djokovic mussten ihr Halbfinale nach dem Marathon-Match zwischen John Isner und Kevin Anderson nicht nur unter geschlossenem Dach beginnen, sondern mussten es auch um 23 Uhr Ortszeit am Freitagabend beenden. Die Fortsetzung allerdings musste unter denselben Bedingungen stattfinden, also ebenfalls nicht unter freiem Himmel. Der am darauffolgenden Tag strahlend blau ausgefallen war. Vor allem Rafael Nadal, der sich in fünf Sätzen geschlagen geben musste, machte seinem Unmut über diese Regelung lautstark Luft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung