Ostapenko mit Mühe - auch Nadal in Runde 3

SID
Mittwoch, 05.07.2017 | 22:14 Uhr
Jelena Ostapenko tat sich schwer auf dem "Heiligen Rasen"
© getty

French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko hat am Mittwochabend das vorzeitige Aus in Wimbledon nur mit viel Mühe abgewendet. Die 20 Jahre alte Lettin gewann 25 Tage nach ihrem Triumph von Paris in der zweiten Runde gegen die gleichaltrigen Kanadierin Francoise Abanda 4:6, 7:6 (7:4), 6:3.

Ostapenko hatte die Juniorinnenkonkurrenz im All England Club 2014 gewonnen. Nach dem Titel in Roland Garros kletterte Ostapenko auf Platz 13 der Tenniswelt, Abanda belegt nur Rang 142.

Paris-Sieger Rafael Nadal (Spanien/Nr. 4) zog unterdessen ohne größere Probleme in die dritte Runde ein. Der 31-Jährige besiegte Donald Young (USA) 6:4, 6:2, 7:5. Nadal trifft nun auf Karen Khachanov aus Russland (Nr. 30).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung