Wimbledon 2017: 2. Runde Damen und Herren, Tag 3

Kein Wunder! Dustin Brown unterliegt Murray

Von SPOX/tennisnet
Mittwoch, 05.07.2017 | 23:00 Uhr
Dustin Brown ist für seine furiose Spielweise bekannt
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Dustin Brown hat in der zweiten Runde von Wimbledon gegen Andy Murray deutlich verloren. Neben Peter Gojowczyk muss auch Florian Mayer die Koffer packen. Die beste Nachricht aus deutscher Sicht: Carina Witthöft steht in der Runde der letzten 32. Rafael Nadal gab sich ebenfalls keine Blöße.

Wimbledon 2017: Damen - 2. Runde (alle Matches)

Carina Witthöft (GER) - Aryna Sabalenka (BLR) 7:6 (7:5), 3:6, 6:3

Die 22-jährige Hamburgerin ist zum zweiten Mal nacheinander in die dritte Runde in Wimbledon eingezogen. Eine verschlagene Rückhand der drei Jahre jüngeren Weißrussin hatte das Match nach knapp zwei Stunden entschieden. Um erstmals das Achtelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier zu erreichen, muss Witthöft nun eine hohe Hürde überspringen: Am Freitag wartet die Weltranglistenfünfte Elina Svitolina

Johanna Konta (GBR/6) - Donna Vekic (CRO) 7:6 (7:4), 4:6, 10:8

Was für ein Marathon-Match! Nach einem Vorhand-Fehler von Donna Vekic war das nervenaufreibende Duell mit der Lokalmatadorin nach 3:10 Stunden beendet. In der Entscheidung verpasste die 21-jährige Kroatin zweimal die Chance, Konta den Aufschlag abzunehmen. Danach flossen Tränen. Konta tröstete ihre stark spielende Kontrahentin und lobte die enorm hohe Qualität des Matches. In Runde drei trifft die Britin auf Maria Sakkari aus Griechenland.

Venus Williams (USA/10) - Qiang Wang (CHN) 4:6, 6:4, 6:1

Dass die fünffache Wimbledonsiegerin nicht unbeschwert in das Match mit Qiang Wang gehen würde, war nach den Turbulenzen der letzten Tage zu erwarten. Dank ihres starken ersten Aufschlags und der größeren Erfahrung konnte die 37-Jährige den Satzrückstand aber noch drehen. Am Freitag trifft Venus Williams auf die aufstrebende Japanerin Naomi Osaka.

Simona Halep (ROU/2) - Beatriz Haddad Maia (BRA) 7:5, 6:3

Vor drei Jahren erreichte Simona Halep das Wimbledon-Halbfinale. Dass Rasen trotzdem nicht ihr bevorzugter Belag ist, war vor allem im ersten Satz zu sehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten schaltete die Rumänin einen Gang hoch und machte den Sieg nach 90 Minuten mit einem Vorhand-Winner perfekt. Nächste Gegnerin: Shuai Peng aus China.

Elina Svitolina (UKR/4) - Francesca Schiavone (ITA) 6:3, 6:0

Gerade einmal 50 Minuten benötigte Svitolina, um Schiavone aus dem Turnier zu werfen. Die Ukrainerin war dabei in allen Belangen überlegen. Svitolina schlug nicht nur deutlich mehr Winner (15 zu 6) als ihre Gegnerin und leistete sich weniger Unforced Errors (10 zu 16), sondern machte mit insgesamt 50 Punkten beinahe doppelt so viele wie die Italienerin (27).

Dominika Cibulkova (SVK/8) - Jennifer Brady (USA) 6:4, 6:4

Je ein Break in beiden Sätzen reichte Dominika Cibulkova, um ihrer Favoritenstellung gerecht zu werden. Im ersten Duell mit Brady musste die Slowakin nicht einmal ihren Aufschlag abgegeben. Cibulkova, die in Wimbledon noch nie über das Viertelfinale hinausgekommen ist, trifft in Runde drei auf Ana Konjuh.

Victoria Azarenka (BLR) - Elena Vesnina (RUS/15) 6:3, 6:3

Ein Doppelfehler beim Matchball verhalf Victoria Azarenka zum bislang größten Sieg nach ihrer Baby-Pause. Gegen die Wimbledon-Halbfinalistin des Vorjahres servierte "Vika" acht Asse und 26 Gewinnschläge. Die Formkurve zeigt weiter steil nach oben. Gut möglich, dass die zweifache Australian-Open-Siegerin an der Church Road weiter für Furore sorgt. Am Freitag wartet Lokalmatadorin Heather Watson, die die Lettin Anastasija Sevastova ausschaltete.

Seite 1: Damen - 2. Runde, Tag 3

Seite 2: Herren - 2. Runde, Tag 3

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung