Daniel Brands und Peter Gojowczyk erreichen Wimbledon-Hauptfeld

Quali-Finale: "Gojo" und Brands erfolgreich

Donnerstag, 29.06.2017 | 20:11 Uhr
Peter Gojowczyk stand zuvor noch nie im Wimbledon-Hauptfeld
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Daniel Brands und Peter Gojowczyk haben die Qualifikation für das Hauptfeld in Wimbledon geschafft. Damit werden ab Montag neun deutsche Herren an der Londoner Church Road an den Start gehen.

Brands benötigte fünf Matchbälle, um den zähen Kasachen Alexander Bublik mit 6:3, 3:6, 4:6, 6:2, 12:10 in der Verlängerung des fünften Satzes niederzuringen. Damit steht der 29-jährige Deggendorfer zum dritten Mal im Hauptfeld beim wichtigsten Rasenturnier der Welt. 2010 hatte Brands an der Londoner Church Road das Achtelfinale erreicht.

Peter Gojowczyk feiert seine Hauptfeld-Premiere in Wimbledon. Der 27-jährige Dachauer setzte sich im Quali-Finale gegen den Slowaken Lukas Lacko 7:5, 6:2, 6:3 durch. Die dritte Qualifikationsrunde in Roehampton wird traditionell über drei Gewinnsätze ausgetragen.

Bittere Nachricht aus britischer Sicht: Marcus Willis ist an Ilya Marchenko (Ukraine) in drei Sätzen gescheitert. Eine Wiederholung seines Wimbledon-Märchens aus dem Vorjahr bleibt damit aus.

Hier das Tableau der Wimbledon-Qualifikation

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung