Carina Witthöft - "Ich mache mein eigenes Ding"

Von Fabian Ziemer
Dienstag, 29.05.2018 | 09:57 Uhr
Carina Witthöft, auch off Court immer präsent
© privat/Carina Witthöft

Heute steigt Carina Witthöft in die French open 2018 ein. Blogger Fabian Ziemer ("InLoveWithTennis") hat sich mit der Hamburgerin unterhalten.

Ende Mai richtet sich traditionell der Fokus der gesamten Tenniswelt auf einen kleinen Stadtbezirk in Paris. Im Stade Roland Garros steht das zweite Grand Slam Turnier des Jahres an und verlangt von allen Tennisfans volle Aufmerksamkeit - die French Open!

Den Start des wichtigsten Sandplatzturniere des Jahres in der Modemetropole Paris hat sich der Münchner Blogger Fabian Ziemer (www.inlovewithtennis.com) zum Anlass gemacht, mit Carina Witthöft, der aktuellen Nr. 58 der WTA-Weltrangliste, über ihr liebstes Hobby zu sprechen.

"Natürlich richtet sich meine volle Konzentration auf ein erfolgreiches Abschneiden bei den French Open. Doch wenn ich Zeit finde, besuche ich meine Lieblingscafés der Stadt und lasse mich von den neuesten Trends in Sachen Mode inspirieren."

Tennis und Lifestyle

Auf seinem neuen Blog www.inlovewithtennis.com möchte Fabian Ziemer die Bereiche "Tennis und Lifestyle" zusammenbringen und wird ab sofort regelmäßig für tennisnet.com berichten.

Wenige Tage vor dem Beginn der French Open 2018 wirkt Carina sehr entspannt. Sie fühlt sich gut vorbereitet und freut sich auf die Tage in einer ihrer Lieblingsstädte Paris.

"Beim Blick in meinen Kleiderschrank fällt es mir nicht schwer, immer etwas Neues herauszugreifen. Das Shooting war eine spontane Aktion und hat super viel Spaß gemacht. Ich liebe die Abwechslung und ich mache in Sachen Mode mein ganz eigenes Ding", so die junge Hamburgerin.

Witthöft mit zig Tausend Folloowern auf Instagram

In der Zwischenzeit folgen der jungen Deutschen und 65.000 auf Instagram sowie Facebook wo sie ihren Fans Einblicke in ihren Alltag gibt.

"Ich habe sehr viel Spaß auf und neben dem Platz. Natürlich bin ich Profispielerin und stimme meinen Alltag zu 1.000% darauf ab. In den etwas ruhigeren Minuten bin ich gerne auf Instagram unterwegs und nutze die Plattform, um mich von neuen Themen inspirieren zu lassen. Außerdem liebe ich es mit meinen Freundinnen Kaffee trinken zu gehen."

Im Gespräch mit Carina Witthöft wird mir eines klar. Sie weiß ganz genau was sie will und lässt sich nicht von außen beeinflussen. Die Erstrundenniederlage beim WTA-Turnier in Nürnberg wird sie nicht aus dem Konzept bringen, die French Open in Paris mit voller Konzentration anzugehen und ganz nebenbei auch mal Zeit zu haben, den Blick auf die neuesten Trends der Modewelt zu werfen. Carina ist #inlovewithtennis .

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung