French Open: Schiedsrichterin Eva Asderaki-Moore mit Babybauch im Einsatz

Von tennisnet
Montag, 28.05.2018 | 11:50 Uhr
Asderaki-Moore ist mit Babybauch bei den French Open.
© getty

Serena Williams ist nicht die einzige Dame, die unter anderem aufgrund ihrer Schwangerschaft bei den French Open im Fokus steht. Denn Eva Asderaki-Moore, Stuhlschiedsrichterin auf der Tour, lässt es sich trotz großem Babybauchs nicht nehmen, bei Roland Garros dabei zu sein.

Die Griechin hat sich in den letzten Jahren mit durchwegs souveränen Auftritten einen Namen auf der Tour gemacht. Im Spätsommer 2015 leitete Asderaki-Moore als erste Frau ein Herren-Finale bei den US Open.

Novak Djokovic sowie Roger Federer hatten über das gesamte Match kein einziges Mal Recht, als sie das Hawk Eye bemühten.

Am Sonntag hatte die 36-Jährige in Paris ihren ersten Auftritt. Beim Dreisatzsieg von Barbora Strycova über Kurumi Nara musste sie immerhin über zweieinhalb Stunden ausharren. Dabei musste sie einer der größten Herausforderungen einer Stuhlschiedsrichterin überstehen, wie sie einmal im Rahmen der Australian Open erzählte:

Das Geschlecht ihres Nachwuchs gab Asderaki-Moore übrigens auf dem Tennisplatz bekannt. Bei einer Fed-Cup-Partie vor wenigen Monaten fragte die Australierin vor der Partie, ob es ein Bub oder Mädchen werde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung