French Open 2017: 1. Runde Damen und Herren, Tag 3

Tag 3: Deutsche Tristesse - Murray siegt

Von Tennisnet/SPOX
Dienstag, 30.05.2017 | 20:45 Uhr
Alexander Zverev hat Montagabend ein wenig Anlaufzeit gebraucht
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale

Der Auftakt der French Open 2017 lief alles andere als glücklich aus deutscher Sicht, das setzte sich auch an Tag 2 fort. Am dritten Tag ist für Alex Zverev, Philipp Kohlschreiber, Dustin Brown und Jan-Lennard Struff bereits Schluss. Tatjana Maria sorgte für einen deutschen Lichtblick. Ansonsten setzten sich fast alle Favoriten durch.

French Open 2017: Damen - 1. Runde (alle Matches)

Simona Halep (ROU/3) - Jana Cepelova (SVK) 6:2, 6:3

Simona Halep kam leicht angeschlagen zu den French Open, wo sie 2014 im Finale stand. Die Rumänin kann mit dem Titelgewinn, ihrem ersten Grand-Slam-Titel, die Nummer eins der Welt sein. Den ersten Schritt dazu hat sie mit einem nie gefährdeten Sieg gemacht. In der zweiten Runde wartet die Deutsche Tatjana Maria.

Elina Svitolina (UKR/5) - Yaroslava Shvedova (KAZ) 6:4, 6:3

Nach holprigem Start fand die Mitfavoritin ihren Rhythmus und zog souverän in die zweite Runde ein. Dort wartet Barthel-Bezwingerin Tsvetana Pironkova. Lösbar für Svitolina, die in diesem Jahr noch eine blütenweiße Finalweste vorweisen kann. Gut möglich, dass sie in Roland Garros im fünften Endspiel, Titel Nummer fünf klar macht.

Su-Wei Hsieh (TPE) - Johanna Konta (GBR/7) 1:6, 7:6 (2), 6:4

Kleine Überraschung bei den Damen! Konta ist zwar keine Sandplatzspezialistin, den Sieg gegen die Nummer 109 der Welt hätte man der Britin trotzdem zutrauen dürfen. Im ersten Satz lief auch alles nach Plan, dann drehte Su-Wei Hsieh auf: Die Asiatin gewann 60 Prozent der langen Ballwechsel, den Tiebreak des zweiten Durchgangs und das Match. Für die drittbeste Spielerin des Jahres bleibt die Bilanz unterm Eifelturm ernüchternd. Konta konnte auch bei ihrem dritten Anlauf kein Match in Roland Garros gewinnen.

Agnieszka Radwanska (POL/9) - Fiona Ferro (FRA) 6:1, 6:1

Agnieszka Radwanska musste fast die gesamte Sandplatzsaison verletzungsbedingt sausen lassen. Die Polin durfte sich über eine dankbare Erstrundengegnerin freuen, die Wildcard-Spielerin Fiona Ferro. Eine Kandidatin auf den French-Open-Titel dürfte Radwanska normalerweise nicht sein, doch in diesem Jahr scheint bei den Damen viel möglich zu sein.

Madison Keys (USA/12) - Ashleigh Barty (AUS) 6:3, 6:2

Madison Keys fühlt sich auf Sand nicht so wohl wie auf Hartplatz oder Rasen. Für die US-Amerikanerin ist es bislang ein schwieriges Jahr. Auf die Australian Open musste sie verletzungsbedingt verzichten. Der klare Auftaktsieg gegen Ashleigh Barty ist zumindest in der Deutlichkeit etwas überraschend.

Erlebe ausgewählte WTA- und ATP-Events live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Anastasija Sevastova (LAT/17) - Annika Beck (GER) 6:2, 6:4

Annika Beck spielt bislang keine gute Saison, und das setzte sich auch bei den French Open fort. Die Bonnerin war gegen Anastasija Sevastova chancenlos, auch wenn sie sich zum Schluss gegen die Niederlage stemmte.

Tsvetana Pironkova (BUL) - Mona Barthel (GER) 6:0, 6:4

Die Turniersiegerin von Prag konnte nicht an ihre starke Form der Vorwochen anknüpfen. Barthel wurde im ersten Satz überrollt, kam danach besser in die Partie, verspielte aber eine 4:1-Führung in Durchgang zwei. Nach drei vergebenen Breakbällen zum möglichen 5:1 war der Widerstand der Weltranglisten-50. gebrochen. Barthel machte kein Spiel mehr und kassierte die dritte Paris-Auftaktpleite binnen drei Jahren.

Tatjana Maria (GER) - Ying-Ying Dua (CHN) 6:4, 6:1

Tatjana Maria sorgte an einem tristen deutschen Tennistag für einen Lichtblick. Die 29-jährige Deutsche folgte Carina Witthöft in die zweite Runde. Nun kommt es zum Zweitrundenduell mit Simona Halep, es winkt ein Spiel auf einem großen Platz.

Die Weltrangliste der Damen im Überblick

Seite 1: Damen - 1. Runde, Tag 3

Seite 2: Herren - 1. Runde, Tag 3

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung