Mischa Zverev verpasst erneut die zweite Runde

Mischa Zverev geht die Puste aus

Von SID/red
Montag, 29.05.2017 | 16:18 Uhr
Mischa Zverev
© GEPA
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Mischa Zverev scheitert bei den French Open in der ersten Runde. Der Genf-Finalist baute mit zunehmender Spielzeit körperlich ab und unterlag dem Qualifikanten Stefano Napolitano in vier Sätzen.

Mischa Zverev (29) ist in der ersten Runde der French Open ausgeschieden. Zwei Tage nach dem verlorenen Finale in Genf musste sich der an Position 32 gesetzte Linkshänder dem italienischen Qualifikanten Stefano Napolitano in 2:42 Stunden mit 6:4, 5:7, 2:6, 2:6 geschlagen geben.

"Ich war nach den Tagen von Genf einfach müde, die Beine waren schlapp. Ich habe es schon gestern gemerkt - und auch heute morgen", sagte Zverev und meinte: "Ich habe viele leichte Fehler gemacht, es war einfach nicht mehr drin." Der Australian-Open-Viertelfinalist schaffte es damit auch im sechsten Anlauf nicht über die Auftakthürde in Roland Garros.

Mischa Zverev hatte am vergangenen Samstag das zweite ATP-Finale seiner Karriere verloren. Der ältere Bruder der deutschen Nummer eins Alexander Zverev (20) hatte in Genf als Qualifikant mit 6:4, 3:6, 3:6 gegen US-Open-Finalist Stan Wawrinka (Schweiz) den Kürzeren gezogen. Nach dem Break zum 2:1 im dritten Satz konnte der Hamburger nicht mehr viel entgegensetzen und baute vor allem körperlich immer mehr ab.

Die French Open im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung