French Open, Tag 13: Traumfinale perfekt! Nadal und Thiem im Endspiel

Von SPOX
Freitag, 08.06.2018 | 18:21 Uhr
Treffen im Finale in Roland Garros aufeinander: Rafael Nadal und Dominic Thiem.
© getty

Das Traumfinale bei den Herren zwischen den beiden dominierenden Sanplatzspieler der Tour ist perfekt. Dominic Thiem und Rafa Nadal setzten sich in ihren Halbfinalbegegenungen souverän in drei Sätzen durch und stehen sich am kommenden Sonntag beim Höhepunkt in Roland Garros gegenüber.

Während der Österreicher Thiem zum ersten Mal überhaupt in seiner Karriere in einem Grand-Slam-Finale steht, ist das Finale am Sonntag bereits die elfte Teilnahme von Nadal am Endspiel in Roland Garros.

French Open 2018 - Herren, Halbfinale (alle Matches)

Dominic Thiem (AUT/7) - Marco Cecchinato (ITA) 7:5, 7:6, 6:1

Thiem steht als zweiter österreichischer Tennisspieler nach Thomas Muster 1995 im Finale eines Grand-Slam-Turniers. Bei seiner dritten Halbfinal-Teilnahme in Folge schaffte er damit erstmals den Sprung ins Endspiel von Roland Garros.

Vor Thiem hatte dies aus der Alpenrepublik nur Muster bei seinem Titelgewinn vor 23 Jahren an gleicher Stelle geschafft. "Der Schlüssel war der zweite Satz. Es war ein packender Tiebreak, und wenn er den gewinnt, wird es ein anderes Match", sagte Thiem: "Jetzt ist es wichtig, zu regenerieren und die Kräfte zu bündeln für das Finale am Sonntag."

Für Cecchinato endete damit eine sensationelle Reise, die ihn als ersten Italiener seit Corrado Barazzutti vor 40 Jahren, ebenfalls in Paris, in das Halbfinale eines Major-Turniers geführt hatte. Vor seinen Auftritten in diesem Jahr hatte er in vier Anläufen noch kein einziges Match bei einem Grand-Slam-Turnier gewonnen. Ein Trostpflaster für den 25-Jährigen ist der Sprung von Platz 72 auf Rang 27 der Weltrangliste.

Rafael Nadal (ESP/1) - Juan Martin del Potro (ARG/5) 6:4, 6:1, 6:2

Del Potro leistete Nadal im ersten Satz noch erbitterte Gegenwehr, doch ein Break beim Stand von 5:4 für den Weltranglistenersten bescherte Nadal den ersten Satzgewinn. Von da an dominierte der Spanier die Partie nach Belieben, was aber wohl auch an einer Hüftverletzung des Argentiniers lag.

Nadal zeigte sich deutlich beweglicher als sein Gegenüber, ließ del Potro laufen und spielte ihn dann lässig aus. Insgesamt leistete sich Nadal lediglich 17 unerzwungene Fehler und brillierte mit 32 Winnern. Beim Argentinier waren es 27 Unforced Errors und lediglich 17 Winner.

Nach 2:14 verwandelte Nadal seinen ersten Matchball und steht zum elften Mal im Finale von Paris - keines der zehn vorherigen Endspiele hat Rafa verloren. Doch im diesjährigen Finale wartet nun ausgerechnet Dominic Thiem auf Nadal. Thiem hatte die unfassbare Erfolgsserie von Nadal auf Sand beim ATP Masters in Madrid beendet und die Tennis-Welt auf den Kopf gestellt.

French Open: Die Sieger der letzten 10 Jahre

JahrSiegerGegnerErgebnis
2017Rafael NadalStanislas Wawrinka6:2, 6:3, 6:1
2016Novak DjokovicAndy Murray3:6, 6:1, 6:2, 6:4
2015Stanislas WawrinkaNovak Djokovic4:6, 6:4, 6:3, 6:4
2014Rafael NadalNovak Djokovic3:6, 7:5, 6:2, 6:4
2013Rafael NadalDavid Ferrer6:3, 6:2, 6:3
2012Rafael NadalNovak Djokovic6:4, 6:3, 2:6, 7:5
2011Rafael NadalRoger Federer7:5, 7:6, 5:7, 6:1
2010Rafael NadalRobin Söderling6:4, 6:2, 6:4
2009Roger FedererRobin Söderling6:1, 7:6, 6:4
2008Rafael NadalRoger Federer6:1, 6:3, 6:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung