NHL

NHL: Draisaitl glänzt bei Oilers-Sieg - auch Kahun erzielt ein Tor

SID
Leon Draisaitl steuerte zum Oilers-Sieg drei Scorerpunkte bei.
© getty

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers die Playoffs in der NHL wieder fest im Visier. Mit einem 6:4 bei den Colorado Avalanche schoben sich die Oilers nach dem vierten Sieg im vierten Spiel in Folge auf den ersten Wildcard-Platz in der Western Conference. Draisaitl schoss ein Tor und steuerte zwei Vorlagen bei.

Ebenfalls auf drei Scorerpunkte kam Ryan Nugent-Hopkins, der zwei Treffer und einen Assist verbuchte. Die weiteren Tore schossen Edmontons Kapitän Connor McDavid, Darnell Nurse und Kyle Brodziak. Damit haben die Oilers unter dem neuen Trainer Ken Hitchcock acht von zehn Spielen gewonnen.

Colorado zog im zweiten Drittel die Notbremse und wechselte Torhüter Philipp Grubauer für Semjon Warlamow ein. Grubauer hielt von acht Schüssen allerdings auch nur fünf.

Kahun trifft - nächste Pleite für Sturm

Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks befinden sich weiterhin im Abwärtstrend. Beim 3:6 bei den Winnipeg Jets kassierte Chicago bereits die achte Niederlage in Folge und bleibt Liga-Schlusslicht. Kahun erzielte das zwischenzeitliche 2:4.

Eine weitere Niederlage musste auch der frühere Bundestrainer Marco Sturm mit den Los Angeles Kings hinnehmen. Die Kings verloren mit 3:4 nach Verlängerung bei den Buffalo Sabres und haben damit lediglich einen Punkt Vorsprung auf die Blackhawks.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung