NHL

17 Sekunden übrig: Draisaitl erzielt Siegtreffer

SID
Leon Draisaitl wurde zum Matchwinner für seine Edmonton Oilers
© getty

17 Sekunden vor Schluss hat Nationalstürmer Leon Draisaitl seine Edmonton Oilers zum Sieg gegen die New Jersey Devils geführt. Der Center erzielte kurz vor Ende der Overtime den entscheidenden Treffer zum 3:2, zum ersten Mal in dieser Saison gewannen die Oilers damit zwei Spiele in Serie.

Neben Draisaitl war Goalie Cam Talbot, der sein 200. NHL-Spiel bestritt, mit 32 Paraden Sieggarant für die Oilers - trotzdem ist Edmonton in der Western Conference Vorletzter. Draisaitl kommt in elf Spielen jetzt auf insgesamt fünf Treffer und sieben Assists.

Nicht zum Einsatz kam Draisaitls Nationalmannschafts-Kollege Korbinian Holzer bei den Anaheim Ducks, die 4:1 gegen Vancouver gewannen. Tobias Rieder musste sich mit den Arizona Coyotes im Penaltyschießen 2:3 gegen die St. Louis Blues geschlagen geben.

Alle Spiele der Nacht im Überblick:

New Jersey Devils - Edmonton Oilers 2:3 OT BOXSCORE

Philadelphia Fylers - Chicago Blackhawks 3:1 BOXSCORE

Montreal Canadiens - Minnesota Wild 0:3 BOXSCORE

St. Louis Blues - Arizona Coyotes 3:2 SO BOXSCORE

Calgary Flames - Detroit Red Wings 6:3 BOXSCORE

Anaheim Ducks - Vancouver Canucks 4:1 BOXSCORE

Los Angeles Kings - Tampa Bay Lightning 2:5 BOXSCORE

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung