Sorgen um Crosby - Pittsburgh kassiert Pleite

SID
Donnerstag, 18.05.2017 | 08:21 Uhr
Die Pittsburgh Penguins machen sich große Sorgen um Sidney Crosby
Advertisement
NBA
Live
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Die Pittsburgh Penguins haben im Halbfinale der NHL-Playoffs eine bittere Niederlage kassiert. Der Titelverteidiger, bei dem Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl erneut nicht zum Einsatz kam, verlor bei den Ottawa Senators mit 1:5 und liegt in der best-of-seven-Serie mit 1:2 zurück.

Die Senators erzielten vier ihrer fünf Treffer bereits im ersten Drittel. Daraufhin musste Penguins-Torhüter Marc-Andre Fleury für Matt Murray den Kasten räumen. Superstar Sidney Crosby erzielte den einzigen Treffer für den Meister, der mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen hat.

Erlebe die NHL live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Kühnhackl fehlte bereits zum vierten Mal in Folge, schon im entscheidenden siebten Spiel der Viertelfinalserie gegen die Washington Capitals hatte Penguins-Trainer Mike Sullivan auf den Deutschen verzichtet. Auch beim Serien-Auftakt gegen Ottawa stand Kühnhackl, der in den laufenden Play-offs auf ein Tor und einen Assist in elf Spielen kommt, nicht auf dem Eis.

Alle Ergebnisse der NHL-Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung