Flyers-Torwart Neuvirth auf dem Eis kollabiert

SID
Sonntag, 02.04.2017 | 20:34 Uhr
Michal Neuvirth musste nach einem Zusammenbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Torwart Michal Neuvirth von den Philadelphia Flyers ist im Spiel gegen die New Jersey Devils in seinem Gehäuse zusammengebrochen und musste mit einer Trage vom Eis transportiert werden. Der 29-jährige Tscheche wurde nach dem Vorfall zur Beobachtung ins Krankenhaus eingewiesen.

"Wir haben ihn als Vorsichtsmaßnahme in die Klinik geschickt. Bisher sieht alles gut aus", sagte Flyers-Manager Ron Hextall.

"Es ist natürlich echt beängstigend, wenn du siehst, wie dein Torhüter plötzlich kollabiert", sagte Angreifer Chris VandeVelde. Neuvirth war im ersten Drittel ohne Fremdeinwirkung rückwärts umgefallen und schien kurzzeitig bewusstlos gewesen zu sein.

Der Goalie wurde bereits auf dem Eis medizinisch versorgt, bewegte nach kurzer Zeit wieder Arme und Beine und konnte sich aufsetzen. Die Partie wurde nach einer rund zehnminütigen Unterbrechung fortgesetzt, die Flyers gewannen 3:0.

Am Sonntag durfte Neuvirth wieder nach Hause.

Alles zur NHL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung