NHL-Roundup

Kopitar entscheidet Topspiel-Drama

Von SPOX
Freitag, 18.03.2016 | 09:15 Uhr
Anze Kopitar bleibt eine Lebensversicherung für die Los Angeles Kings
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
Ravens @ Vikings
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Kopitar führt die Los Angeles Kings nach einem Zwei-Tore-Rückstand im Topspiel mit seinem zweiten Treffer in der Overtime doch noch zum Sieg. Überhaupt ist es ist die Nacht der Doppeltorschützen. Kühnhackl und die Penguins siegen dank dem doppelten Crosby, Benns Treffer retten die Stars. Greiss hat mit den Islanders auswärts wieder nichts zu Feiern. Und Jagr trifft weiter.

Los Angeles Kings (43-22-5, 91 pts) - New York Rangers (40-23-8, 88 pts) 4:3 BOXSCORE

Anze Kopitar bleibt die Lebensversicherung für die Kings, Los Angeles rückt dank der späten Treffer des Centers dem Division-Titel näher. Die Gastgeber lagen bereits zu Beginn des Schlussdrittels bereits mit 1:3 hinten, ehe Kyle Clifford den schnellen Anschlusstreffer und eben Kopitar den Ausgleich erzielten. Da waren nur noch 4:10 Minuten auf der Uhr.

"Das fühlte sich schon ziemlich nach einem Playoff-Spiel an", beschrieb der Overtime-Held hinterher die Intensität des Spitzenspiels. "Viele Checks, es gab nicht viel Platz für uns da draußen auf dem Eis. Aber wir wussten ja, dass es hart werden würde."

Nach 1:34 Minuten in der Overtime entschied Kopitar den Clash. "Wie wir im Dritten zurückgekommen sind, zeigt, welchen Charakter wir in der Kabine haben. Das wird uns Auftrieb geben."

Rangers-Goalie Henrik Lundqvist (37 Saves) war dagegen richtig bedient. "Ich bin so frustriert, ich weiß gar nicht, wo ich anfangend soll." Gegenüber Jonathan Quick hielt "nur" 23 Schüsse, verschwand aber deutlich besser gelaunt in den Katakomben.

Dallas Stars (42-21-9, 93 pts) - Tampa Bay Lightning (40-26-5, 85 pts) 4:3 BOXSCORE

Doppelpacker Jamie Benn dreht das zweite Spitzenspiel der Nacht, traf zunächst zum zwischenzeitlichen 2:2 und erzielte schließlich den Siegtreffer. Teamkollege Cody Eakin liefert die Assists zu den letzten drei Toren.

Benn schraubte seine Torausbeute mit 36 auf einen neuen Karrierebestwert. Für die geschlagenen Lightning traf Steven Stamkos doppelt.

Pittsburgh Penguins (38-24-8, 84 pts) - Carolina Hurricanes (31-27-13, 75 pts) 4:2 BOXSCORE

Überragende Akteure beim Sieg der Penguins waren Superstar Sidney Crosby mit zwei Treffern und der Schwede Carl Hagelin mit drei Vorlagen. Stürmer Tom Kühnhackl brachte den Puck in 10:52 Minuten Eiszeit nur einmal aufs Tor.

Toronto Maple Leafs (24-35-11, 59 pts) - Florida Panthers (40-22-9, 89 pts) 1:4 BOXSCORE

Jaromir Jagr ist weiter auf Rekordjagd. Der Tscheche erzielte seinen 24. Treffer der Saison, so oft traf er zuletzt in der Saison 2007/08 für die Rangers. In der "ewigen" Scorerliste liegt der 44-Jährige mit 1857 Punkten hinter Mark Messier (1887) auf Rang drei.

Nashville Predators (36-22-13, 85 pts) - New York Islanders (38-22-9, 85 pts) 4:2 BOXSCORE

Goalie Thomas Greiss wehrte bei seinem 30. Saison-Starteinsatz 28 Schüsse ab, konnte aber die vierte Auswärtsniederlage seiner Islanders in Folge nicht verhindern.

Arizona Coyotes (31-32-7, 69 pts) - San Jose Sharks (39-25-6, 84 pts) 3:1 BOXSCORE

New Jersey Devils (34-30-7, 75 pts) - Minnesota Wild (32-28-11, 75 pts) 7:4 BOXSCORE

Columbus Blue Jackets (28-34-8, 64 pts) - Detroit Red Wings (35-25-11, 81 pts) 1:3 BOXSCORE

Alles zur NHL auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung