NHL-Roundup

Jets: Erster Sieg der jungen Geschichte

Von SPOX
Dienstag, 18.10.2011 | 09:28 Uhr
Die Winnipeg Jets fuhren gegen die Pittsburgh Penguins ihren ersten Saisonsieg ein
© Getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 4)
NBA
Celtics @ Cavaliers
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 3)
NBA
Rockets @ Warriors
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Die Winnipeg Jets haben den ersten Sieg ihrer noch jungen Franchise-Geschichte gefeiert. Ohne Sidney Crosby verloren die Pittsburgh Penguins in Kanada. Bei Tampa Bay läuten die Alarmglocken.

Das Spiel der Nacht

Winnipeg Jets (1-3-0, 2 Pts) - Pittsburgh Penguins (3-2-2, 8 Pts) 2:1

Tore: 1:0 Kyle Wellwood, 2:0 Tanner Glass, 2:1 Zbynek Michalek

Im vierten Anlauf haben die Jets den Bann gebrochen und das erste Spiel ihrer neuen Franchise-Geschichte gewonnen. Vor heimischen Fans brachte ihnen ein Blitzstart den Sieg gegen die ersatzgeschwächten Pens.

Nur acht Sekunden waren gespielt, da klingelte es schon im Tor von Marc-Andre Fleury (32 Saves). Nach zwei schnellen Pässen tauchte Kyle Wellwood vor dem Tor auf und erzielte den schnellsten Treffer seiner NHL-Karriere. Selbst in der Geschichte der Vorgänger-Franchise der Atlanta Thrashers ist nie ein Tor schneller gefallen.

"Das war aufregend. Wenn man so früh trifft und diese frühe Führung dann auch noch ausnutzen kann, dann macht das wirklich Spaß", sagte Wellwood.

Jets-Goalie Ondrej Pavelec (29 Saves) ergänzte: "Das war ein großes Spiel für uns gegen ein tolles Team. Ihnen haben zwei ihrer Besten gefehlt, aber sie waren trotzdem noch gefährlich und haben viele Jungs, die Tore schießen können. Ich bin froh, dass wir gezeigt haben, dass wir solche Teams schlagen können."

Die Penguins mussten neben dem immer noch nicht einsatzfähigen Superstar Sidney Crosby auch auf Evgeni Malkin (Knie) und Tyler Kennedy (Verdacht auf Gehirnerschütterung) verzichten.

Die weiteren Spiele

Tampa Bay Lightning (1-3-2, 4 Pts) - Florida Panthers (3-1-0, 6 Pts) 4:7

Tore: 0:1 Tomas Kopecky, 1:1 Teddy Purcell, 2:1 Victor Hedman, 2:2, 4:6 Stephen Weiss, 2:3, 3:5 Kris Versteeg, 2:4 Sean Bergenheim, 3:4 Vincent Lecavalier, 4:5 Steven Stamkos, 4:7 Jason Garrison

Vorjahres-Conference-Finalist Tampa Bay kommt überhaupt nicht in die Gänge. Die Pleite im ersten Heimspiel der Saison war die fünfte in Folge. Die Lightning haben nur das Auftaktspiel in Carolina gewonnen.

Toronto Maple Leafs (3-0-1, 7 Pts) - Colorado Avalanche (5-1-0, 10 Pts) 2:3 OT

Tore: 1:0 Phil Kessel, 1:1 Daniel Winnik, 1:2 Milan Hejduk, 2:2 Nikolai Kulemin, 2:3 David Jones (OT)

Die Avalanche setzen ihren sensationellen Lauf zum Saisonstart fort und sind zurzeit die Nummer eins in der Liga.

Edmonton Oilers (2-1-1, 5 Pts) - Nashville Predators (2-2-1, 5 Pts) 3:1

Tore: 0:1 Sergei Kostitsyn, 1:1 Taylor Hall, 2:1 Ryan Smyth, 3:1 Ryan Jones

San Jose Sharks (1-3-0, 2 Pts) - Anaheim Ducks (4-1-0, 8 Pts) 2:3

Tore: 0:1, 0:2 Teemu Selanne, 1:2 Marc-Edouard Vlasic, 1:3 Corey Perry, 2:3 Brent Burns

NHL: Alle Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung