Suche...
NFL

NFL News - Ex-Steeler: Tomlin duldete Antonio Brown "wegen der Produktion"

Von SPOX
Antonio Brown fing in dieser Saison für 104 Receptions, 1.297 Yards und 15 Touchdowns in 15 Spielen.

Eine Trennung zwischen den Pittsburgh Steelers und Superstar Antonio Brown scheint unvermeidbar. Ein ehemaliges Teammitglied Browns erzählte nun, dass sich die Probleme in den letzten Jahren stark anhäuften und Brown nur aufgrund dessen Produktion geduldet wurde.

"Er [Mike Tomlin, Anm. d. Red.] sagte dem Team essenziell: 'Wir tolerieren sein Verhalten solange die Leistung auf dem Feld stimmt", wird ein über drei Jahre lang an der Seite von Brown spielendes ehemaliges Teammitglied bei ESPN zitiert. "Sobald die Produktion abnimmt, werden wir nicht mehr darüber hinweg sehen."

Brown und die Steelers sind mindestens seit dem Ende der Regular Season in einem Clinch. Der Wideout äußert seinen Wechselwusnch regelmäßig per provozierender Social-Media-Posts. Für Insider scheint die Entwicklung jedoch keine Überraschung zu sein. Brown soll beispielsweise immer wieder verspätet zu Teammeetings eingetroffen sein.

"Das hat sich über Jahre hinweg zusammengebraut", erklärte die Quelle weiter. "Jetzt zeigt es sich an der Oberfläche und bedeutet vermutlich das Ende."

Tomlin-Antwort heizt Trade-Gerüchte an

Steelers Head Coach Tomlin wurde in der Pressekonferenz nach dem Saisonende gefragt, ob Ungereimtheiten auf die Produktion eines Spielers einen Schatten werfen könnten. "Mit Sicherheit", antwortete Tomlin und heizte somit Gerüchte um einen Trade in der Offseason an.

Ein solcher würde der Franchise teuer zu stehen kommen. Browns 68-Millionen-Dollar-Deal über vier Jahre mit den Steelers läuft noch über drei weitere Spielzeiten und würde das Team mit einer Menge Dead Cap hinterlassen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung