Suche...
NFL

NFL News: Vikings-Quarterback Kirk Cousins lehnte wohl 90-Millionen-Angebot der Jets ab

Von SPOX
Mittwoch, 29.08.2018 | 09:00 Uhr
Kirk Cousins unterzeichnete bei den Minnesota Vikings einen 84-Millionen-Dollar-Vertrag.
© getty

Als sich Kirk Cousins in der Offseason für das Angebot der Minnesota Vikings entschieden hatte, hat er sich für die besseren sportlichen Aussichten und gegen das bessere finanzielle Angebot entschieden. Die New York Jets sollen ihm hier nämlich das bessere Angebot gemacht haben.

In einer neuen Dokumentation auf der offiziellen Team-Webseite der Vikings wird der Prozess rund um Cousins' Vertragsverhandlungen und der schlussendlichen Unterschrift dargestellt. An einem Punkt während der ersten Folge teilte Cousins seiner Frau mit, dass die Jets haben ihm einen Vertrag über 90 Millionen Dollar angeboten haben.

Doch nicht nur das Angebot der Jets war schon zu diesem Zeitpunkt höher, genau wie das der Vikings war es ebenfalls voll garantiert. Cousins' Spielerberater Mike McCartney konnte es schließlich dazu nutzen, um ein besseres als die offerierten 25 Millionen Dollar über drei Jahre auszuhandeln, welches die Vikings geboten hatten.

Cousins unterzeichnete schließlich einen Vertrag über voll-garantierte 28-Millionen-Dollar jährlich und verzichtete somit auf insgesamt 6 Millionen Dollar. Bei den Vikings spielt er in der Saison 2018 allerdings bei einem Team, welches in der Vorsaison nur einen Sieg vom Super Bowl entfernt war. Die Jets während dessen befinden sich noch inmitten eines Rebuilds.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung