NFL: Ben Roethlisberger bleibt Pittsburgh Steelers wohl erhalten

Roethlisberger macht wohl weiter

Von SPOX
Montag, 20.03.2017 | 14:13 Uhr
Ben Roethlisberger hatte nach Saisonende offen mit dem möglichen Karriereende kokettiert
Advertisement
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Fans der Pittsburgh Steelers dürfen wohl auch 2017 mit Ben Roethlisberger rechnen: Der Quarterback wird seine Karriere allem Anschein nach doch noch nicht beenden.

Noch Ende Januar hatte Roethlisberger die Steelers-Fans geschockt, als er seinen Rücktritt offen ins Spiel brachte. Jetzt kann Pittsburgh zumindest ein wenig durchatmen: Big Ben verkündete im Rahmen einer Rede an der Liberty University am Freitag, dass er "dazu tendiere", weiter zu machen.

Erlebe die NFL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der 35-Jährige hatte in der vergangenen Saison einmal mehr mit einigen Blessuren zu kämpfen, weshalb er im Januar unter anderem angekündigt hatte: "Ich werde über Gesundheit, Familie und dergleichen nachdenken und mir einfach ein wenig Zeit nehmen fernab von allem, um die kommende Saison zu evaluieren - wenn es eine nächste Saison geben wird."

Experten aber hatten schon damals wenig darauf gesetzt, dass Roethlisberger tatsächlich zurücktreten könnte. Big Ben hat auf seinem Vierjahresvertrag noch drei offene Jahre, sowie einen Unterschriftsbonus in Höhe von 31 Millionen Dollar. Von diesen 31 Millionen hätte Pittsburgh über 20 Millionen zurückfordern können, hätte der Quarterback nach nur einem Jahr unter dem neuen Kontrakt seine Karriere beendet.

Der NFL-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung