Offensivcoach übernimmt

Koetter neuer Headcoach in Tampa

SID
Freitag, 15.01.2016 | 18:50 Uhr
Bisher war Dirk Koetter nur für den Angriff seines Teams verantwortlich
© getty
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Dirk Koetter wird in der NFL neuer Headcoach der Tampa Bay Buccaneers. Der 56-Jährige, bislang für die Offensive beim Super-Bowl-Sieger von 2002 zuständig, tritt die Nachfolge von Lovie Smith an. Der 57-Jährige, der mit den Bucs die Play-offs deutlich verpasst hatte, war in der vergangenen Woche gefeuert worden.

"Dirk bringt die Leidenschaft mit, die unserem Klub neue Energie geben wird", sagte General Manager Jason Licht. Tampa hatte in der NFC Süd mit sechs Siegen und zehn Niederlagen den letzten Platz belegt.

Nur einen Erfolg mehr verbuchte Jim Caldwell mit den Detroit Lions, dennoch darf der 60-Jährige Headcoach bleiben. "Unsere Philosophien sind sehr ähnlich", sagte General Manager Bob Quinn am Freitag. Damit sind in der NFL nur noch zwei Trainerposten für die nächste Saison offen: bei den Tennessee Titans und bei den Philadelphia Eagles.

Die NFL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung