Suche...

Peterson soll Kind misshandelt haben

Von SPOX
Samstag, 13.09.2014 | 10:23 Uhr
Adrian Peterson wurde verhaftet und in Gewahrsam genommen
© getty
Advertisement
NFL
Broncos @ Colts
NFL
Bears @ Lions
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NFL
Cowboys @ Raiders
NFL
Falcons @ Buccaneers
NFL
RedZone -
Week 16
NFL
Steelers @ Texans

Ein erneuter Gewaltdelikt erschüttert die NFL. Adrian Peterson, Running Back der Minnesota Vikings, wird der Kindesmisshandlung beschuldigt. Der Klub reagierte sofort und strich Peterson aus dem Aufgebot für das Spiel am Sonntag gegen die New England Patriots.

Der 29-Jährige MVP aus dem Jahr 2012, der sich der Polizei stellte und bereits vor einer Grand Jury aussagte, kündigte indes an, auch weiterhin in vollem Umfang mit den Behörden zu kooperieren.

"Adrian wird sich zu den Beschuldigungen äußern", so Petersons Anwalt Rusty Hardin: "Er ist ein liebevoller Vater, der seinen Sohn nach eigenem Ermessen disziplinieren wollte. Er hat dabei die gleichen Methoden genutzt, denen er während seines Erwachsenwerdens unterzogen wurde."

Eine Verletzung des Kindes sei zudem nie die Absicht seines Mandanten gewesen: "Es ist wichtig zu verstehen, dass Adrian seinem Sohn niemals Leid zufügen wollte und die unbeabsichtigten Verletzungen zutiefst bereut", sagte Hardin weiter. Die Vikings wollen weitere Ermittlungen zunächst abwarten.

Entlassung gegen Kaution

Laut "ESPN" ist Peterson inzwischen nach Zahlung einer Kaution in Höhe von 15.000 Dollar wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen werden jedoch fortgesetzt.

Im vergangenen Jahr war ein anderer Sohn Petersons nach Misshandlungen durch seinen Stiefvater, den damaligen Freund der Mutter, im Alter von zwei Jahren ums Leben gekommen.

Die NFL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung