Suche...

Safety konnte Erwartungen nie erfüllen

Medien: Texans entlassen Ed Reed

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 12.11.2013 | 19:24 Uhr
Ed Reed hatte zuletzt Kritik am eigenen Team geübt
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NFL
Bills @ Jets
NBA
Cavaliers @ Wizards
NHL
Canadiens @ Blackhawks

Das Gastspiel von Ed Reed bei den Houston Texans ist nach gerade mal einer halben Saison offenbar wieder beendet. Nachdem der Safety die Erwartungen in Houston nie erfüllen konnte und zuletzt Kritik am eigenen Team geübt hatte, stellen die Texans Reed jetzt wohl frei.

Das berichtet Texans-Experte John McClain vom "Houston Chronicle" via Twitter. Demnach soll die Entscheidung noch heute offiziell gemacht werden. Erst in der vergangenen Offseason hatte Houston Reed, der zuvor die Baltimore Ravens nach elf Jahren verlassen hatte, verpflichtet.

Bei den Texans kam der inzwischen 35-Jährige allerdings nie an seine Leistungen als Raven heran und verlor vor der 24:27-Niederlage in Arizona am vergangenen Wochenende seinen Startplatz. Gegen die Cardinals spielte Reed nur 13 Snaps und erklärte anschließend, Arizona sei Houston sowohl auf dem Platz, als auch was die Trainerentscheidungen angeht, überlegen gewesen.

Sollten die Texans Reed tatsächlich entlassen, stünde es dem Routinier frei, in seiner vielleicht letzten Saison in der NFL nochmals zu einem Team mit Playoff-Chancen zu wechseln. Ob jemand an dem Safety, der den Post-Season-Record für Interceptions hält, nach seiner öffentlichen Kritik noch Interesse hat, ist allerdings ungewiss.

Ed Reed im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung