Suche...
NBA

NBA-News: Kemba Walker wechselt zu den Boston Celtics - Terry Rozier nach Charlotte

Von SPOX
Kemba Walker wird in Zukunft für die Boston Celtics auflaufen.

Kemba Walker verlässt die Charlotte Hornets und schließt sich den Boston Celtics an. Dort unterschreibt der Point Guard für vier Jahre. Im Gegenzug erhalten die Hornets Terry Rozier.

Dies berichtet ESPNs Adrian Wojnarowski in Berufung auf Agent Jeff Schwartz von Excel Sports. Demnach ist die Verpflichtung von Walker Teil eines Sign-and-Trade-Deals, durch den Rozier nach Charlotte geschickt wird.

Der Kontrakt von Walker läuft über vier Jahre und bringt dem 29-Jährigen 141 Millionen Dollar ein. Die Hornets hätten ihm in Form des so genannten Supermax-Vertrags (fünf Jahre, 221 Millionen) deutlich mehr bieten können. Bei den Celtics ersetzt Walker Kyrie Irving, der - wie auch Kevin Durant - in Zukunft für die Brooklyn Nets auflaufen wird.

Walker nach Boston: "Eine meiner schwersten Entscheidungen"

Die Entscheidung, Charotte zu verlassen, sei eine der schwersten gewesen, die Walker in seiner Karriere treffen musste, wie er ESPNs Scott Van Pelt verriet: "Die Organisation gab mir meine erste Chance, um aus einem Jungen ein Mann zu werden. Ich liebe diesen Ort sehr. Aber ich musste das tun, um meine Träume zu verwirklichen." Walker spielte seit seinem Draft im Jahr 2011 für die Hornets.

Rozier schlägt den umgekehrten Weg ein und kassiert in Charlotte in den kommenden drei Jahren 58 Millionen Dollar. Der Combo Guard machte insbesondere in der Saison 2017/18 als Ersatz für den verletzten Irving auf sich aufmerksam. Wie ESPN zudem berichtet, werden die Hornets Frank Kaminsky kein Qualifying Offer anbieten, sodass dieser Unrestricted Free Agent wird und sich sein neues Team frei aussuchen kann.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung