Suche...
NBA

NBA Free Agency: Kevin Durant und Kyrie Irving werden bei den Brooklyn Nets unterschreiben

Von SPOX
Kevin Durant und Kyrie Irving werden in Brooklyn zusammenspielen.

Kevin Durant wird sich den Brooklyn Nets anschließen. Der zweifache Finals-MVP verlässt nach drei Jahren die Golden State Warriors und wird sich in New York mit Kyrie Irving zusammenschließen, der wie erwartet die Boston Celtics verlässt.

Durant wird in Brooklyn nach Ende des Moratoriums am 6. Juli einen Vertrag in Brooklyn nahe am Maximum (ca. 164 Millionen Dollar) und vier Jahre unterschreiben. Die Warriors sowie die außerdem interessierten New York Knicks und L.A. Clippers gingen somit leer aus.

Die kommende Saison wird Durant jedoch aller Voraussicht nach komplett verpassen, nachdem er sich in Spiel 5 der Finals gegen die Toronto Raptors einen Achillessehnenriss zuzog. Am 12. Juni wurde der Forward in New York erfolgreich operiert. Laut Adrian Wojnarowski (ESPN) wurden die Warriors am Sonntag von Durants Berater Rich Kleiman unterrichtet, dass KD nicht zu den Dubs zurückkehren würde.

New York Knicks wollten Durant keinen Maximalvertrag geben

Auch die Knicks schauten letztlich in die Röhre. Dabei könnte es sein, dass die Knicks dies auch selbst verschuldeten. Laut Informationen von Ramona Shelburne (ESPN) wollten die Knicks Durant keinen Maximalvertrag anbieten. Angeblich soll die Franchise besorgt wegen Durants schwerer Verletzung gewesen sein und wollte dem Forward nicht die vollen 164 Millionen Dollar anbieten.

Chris Haynes von Yahoo berichtet derweil, dass noch die Möglichkeit besteht, dass Golden State und Brooklyn einen Sign-and-Trade-Deal einfädeln könnten. Dies würde den Warriors eine gewaltige Traded Player Exception einbringen, wodurch die Warriors ihren Kader mit Tiefe besser auffüllen könnten.

Die Statistiken von Kevin Durant der Saison 18/19

SpielePunkteReboundsAssistsFG%3FG%
Regular Season7826,06,45,952,135,3
Playoffs1232,34,94,551,443,8

Kyrie Irving unterschreibt Maximalvertrag bei den Brooklyn Nets

So wird Kyrie Irving in Brooklyn zunächst der Star sein. Der Point Guard wird wie Durant ebenfalls knapp unter dem Maximum unterschreiben (4 Jahre, ca. 140 Millionen), wie Woj berichtete. Uncle Drew spielte nach seinem Trade von den Cleveland Cavaliers zu den Boston Celtics nur zwei Jahre in Beantown und kehrt nun in die Nähe seiner Heimat New Jersey zurück.

Als dritten Spieler konnten sich die Nets zudem die Dienste von DeAndre Jordan sichern, der in der vergangenen Saison für die Dallas Mavericks spielte, bevor er im Trade für Kristaps Porzingis zu den New York Knicks verschifft wurde. DJ ist gut mit Durant befreundet und soll den Nets bei ihren Championship-Träumen unterstützen.

Der Center ist auch der Grund, warum Irving und Durant wohl beide keine vollen Maximal-Verträge unterzeichnen werden. Jordan soll über vier Jahre 40 Millionen kassieren, wofür die Nets bei vollen Max-Deals für Kyrie und KD nicht die Kapazitäten gehabt hätten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung