Suche...
NBA

NBA Finals – DeMarcus Cousins wütet gegen feiernde Raptors-Fans nach Verletzung von Kevin Durant

Von SPOX
DeMarcus Cousins ärgerte sich extrem über das unsportliche Verhalten einiger Fans der Toronto Raptors.

Nachdem sich Kevin Durant in Spiel 5 der NBA Finals schwer verletzte, jubelten einige Fans der Toronto Raptors. Die Raptors-Spieler ermahnten sie umgehend, damit aufzuhören, trotzdem ärgerten sich Spieler der Golden State Warriors im Anschluss.

Insbesondere DeMarcus Cousins, der selbst in den letzten zwei Jahren zwei schwere Verletzungen davontrug, unter anderem einen Achillessehnenriss, nahm dabei kein Blatt vor den Mund. Wer sich über Durants Verletzung gefreut habe, sei "Abfall", so Cousins.

"Wie ich immer sage: Die Leute idolisieren Superstar-Athleten, aber keine menschlichen Wesen. Es geht immer nur darum, was wir auf dem Platz tun können", erklärte Cousins weiter. Für alle, die die Härte von Durant in Frage gestellt hatten, sagte der Center bloß: "Fuck them."

Auch Stephen Curry ärgerte sich über den Jubel einiger Raptors-Fans. "Ich war sehr verwirrt von dieser Reaktion. Das ist nicht meine Erfahrung mit den Menschen in dieser Stadt", sagte Curry. "Ich danke Danny Green und Kyle Lowry dafür, dass sie das unterbunden haben. Ich hoffe, dass sich diese Hässlichkeit nicht noch einmal zeigt."

Klay Thompson über Raptors-Fans: "Das war Bullshit"

Durant hatte in Spiel 5 nach über einem Monat Pause sein Comeback gegeben und in seinen ersten zwölf Minuten auf dem Court direkt 11 Punkte aufgelegt. Doch Anfang des zweiten Viertels musste er eine Offensiv-Aktion abbrechen und danach das Feld und später die Halle verlassen. Die Warriors befürchten, dass er sich dabei die Achillessehne gerissen hat.

Auch Klay Thompson war insofern auch nach dem 106:105-Sieg noch extrem wütend über die Reaktion einiger Fans. "Das war Bullshit. Das war einfach lächerlich. Ich kann es nicht mal in Worte fassen, wie wütend ich darüber war."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung