Suche...
NBA

NBA heute live - Das letzte Heimspiel der Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki: Übertragung, Livestream

Von SPOX
Dirk Nowitzki trifft in seinem wohl letzten Heimspiel in der NBA auf die Pheonix Suns.

In der kommenden Nacht treffen die Dallas Mavericks im letzten Heimspiel von Dirk Nowitzki auf die Phoenix Suns. Hier findet ihr alle Informationen zum Spiel und der Übertragung auf DAZN.

Schnappe dir jetzt den DAZN-Gratismonat und verfolge das letzte NBA-Spiel von Dirk Nowitzki live und in voller Länge

Dirk Nowitzki beendet seine Karriere

Nach der Partie kündigte Nowitzki offiziell an, dass dies "sein letztes Heimspiel" war. Der Würzburger gibt damit sein Karriereende nach 21 Spielzeiten in der NBA bekannt.

Seine Entscheidung reifte dabei in den vergangenen Tagen, wie Nowitzki nach dem Spiel erklärte. "Es hat einfach keinen Sinn mehr gemacht", sagte Dirk und riss dabei die enorme Arbeit an, die nötig gewesen wäre, wenn er noch eine 22. Saison hätte spielen wollen.

Nur einen Tag später geht es dann zum Saisonabschluss zu den San Antonio Spurs (in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ab 2 Uhr live auf DAZN). Live auf dem Online-Streaming-Portal könnt ihr das letzte NBA-Match von Dirk Nowitzki ansehen.

Wann und wo findet das letzte Heimspiel von Dirk Nowitzki statt?

Die Begegnung der Mavericks gegen die Suns findet im American Airlines Center in Dallas statt. Die Multifunktionsarena bietet 20.000 Zuschauern Platz. Tip-Off ist am Mittwoch, den 10. April 2019, um 2.30 Uhr deutscher Zeit.

Mavs vs. Suns: Dirk Nowitzki heute live im TV und Livestream

Die Partie zwischen Dallas und Phoenix ist nicht im Free-TV zu sehen. Stattdessen hat sich der Streamingdienst DAZN die Übertragungsrechte für zahlreiche NBA-Spiele gesichert. Unter anderem werden in der Regular Season 189 Begegnungen übertragen sowie ausgewählte Playoff-Partien und alle Spiele der Conference Finals und Finals.

Vor dem Duell der Mavs gegen die Suns begrüßt euch Moderator Alex Schlüter gemeinsam mit Kommentator Freddy Harder sowie Experte Alexander Vogel ab 2.15 Uhr live aus Dallas. Das Spiel beginn kurz darauf um 2.30 Uhr deutscher Zeit.

DAZN überträgt neben der NBA auch die weiteren US-Sportligen NHL, NFL und MLB. Weiterhin sind zahlreiche Fußballspiele, unter anderem aus der Champions League, Europa League und Premier League, im Programm. Ihr könnt DAZN einen Monat kostenlos testen und zahlt anschließend nur 9,99 Euro monatlich.

Dallas Mavericks gegen Phoenix Suns: Die Ausgangslage

Die Dallas Mavericks und die Phoenix Suns sind nach der Bilanz die schlechtesten Teams in der Western Conference. Während die Texaner immerhin 32 Spiele für sich entscheiden konnten (bei 48 Niederlagen), stehen die Suns bei einem Record von 19-62. Betrachtet man die gesamte Liga, sind nur die New York Knicks noch schwächer.

Der Fokus des Spiels wird jedoch ohnehin nicht auf dem sportlichen Aspekt liegen. Vielmehr werden die Franchise und die Mavs-Fans die Gelegenheit nutzen, um Dirk Nowitzki gebührend zu feiern. Mavs-Coach Rick Carlisle hat bereits angekündigt, die Legende mit der Nummer 41 so viel spielen lassen zu wollen, wie möglich.

NBA: Die Spiele der kommenden Nacht im Überblick

TerminHeimteamAuswärtsteamÜbertragung
10. April, 1 UhrWashington WizardsBoston Celtics
10. April, 1 UhrCleveland CavaliersCharlotte Hornets
10. April, 1 UhrDetroit PistonsMemphis Grizzlies
10. April, 1.30 UhrMiami HeatPhiladelphia 76ers
10. April, 2 UhrChicago BullsNew York Knicks
10. April, 2 UhrMinnesota TimberwolvesToronto Raptors
10. April, 2 UhrNew Orleans PelicansGolden State Warriors
10. April, 2.30 UhrDallas MavericksPhoenix SunsDAZN
10. April, 3 UhrUtah JazzDenver Nuggets
10. April, 3.30 UhrOklahoma City ThunderHouston RocketsDAZN
10. April, 4.30 UhrLos Angeles LakersPortland Trail Blazers

Thunder vs. Rockets: Ein weiteres Highlight im NBA-Spielplan

Neben dem womöglich letztem Heimspiel von Dirk Nowitzki zeigt DAZN in der kommenden Nacht ab 3.30 Uhr zudem die Partie der Houston Rockets bei den Oklahoma City Thunder. Der Kommentator dieser Partie ist Flo Pertsch. Beide Teams kämpfen noch um eine möglichst gute Ausgangsposition für die am nächsten Wochenende beginnenden Playoffs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung