Suche...
NBA

NBA All-Star Game 2019: Termin, Teilnehmer und TV-Übertragung

Von SPOX
LeBron James und Giannis Antetokounmpo stehen sich erneut gegenüber.

Die besten Spieler der NBA traten erneut im All-Star Game gegeneinander an. Während Dirk Nowitzki einen tollen Abschied feierte, gelang Team LeBron ein Monster-Comeback. Alle Informationen zum Höhepunkt des All-Star Weekends findet ihr hier bei SPOX.

Das komplette All-Star Game 2019 gibt es in voller Länge im Re-Live auf DAZN .

Das All-Star Game 2019 in Charlotte hatte mal wieder eine Menge Spektakel zu bieten. In der ersten Halbzeit war es vor allem das Team Giannis um den Superstar der Milwaukee Bucks Giannis Antetokounmpo, das für Furore sorgte.

Bei der 68. Auflage des All-Star Games startete der Greek Freak direkt mit einigen krachenden Dunks, bereits nach wenigen Minuten hatte er 8 seiner 8 Feldwurfversuche im Korb versenkt und 16 Zähler auf dem Konto. Auch Dirk Nowitzki, der gemeinsam mit Dwyane Wade als "Special Roster Addition" nachnomminiert wurde und zum wahrscheinlich letzten Mal in seiner Karriere an den Festivitäten teilnahm, erwischte einen richtig guten Abend.

NBA All-Star Game 2019: Team LeBron schafft Comeback

Der Deutsche stand zwar nur 4 Minuten auf dem Parkett, versenkte dabei jedoch drei Dreierversuche für 9 Punkte, für die er von den Fans und den Teamkollegen gebührend gefeiert wurde. So hatte auch Nowitzki einen Anteil daran, dass sich Team Giannis zwischenzeitlich mit bis zu 20 Zählern absetzte.

Doch Team LeBron startete in der zweiten Halnbzeit ein beeindruckendes Comeback. Angeführt von Teamkapitän LeBron James, der genau wie sein Gegenüber einige Highlight-Clips produzierte, kämpfte sich die Mannschaft des Kings wieder zurück in Schlagdistanz.

Im Schlussabschnitt schaltete Team LeBron auch defensiv einen Gang höher, während Kevin Durant und Damian Lillard auf der anderen Seite Dreier um Dreier versenkten. So gelang Team LeBron doch noch der Comeback-Sieg, KD beendete das Spiel mit 31 Punkten und wurde zum MVP des All-Star Games gewählt.

NBA All-Star Weekend: Teilnehmer und Sieger

Skills ChallengeThree-Point ContestSlam Dunk Contest
Jayson Tatum (Celtics)Joe Harris (Nets)Hamidou Diallo (Thunder)
Trae Young (Hawks)Stephen Curry (Warriors)Dennis Smith Jr. (Knicks)
Luka Doncic (Mavericks)Buddy Hield (Kings)Miles Bridges (Hornets)
Nikola Jokic (Nuggets)Danny Green (Raptors)John Collins (Hawks)
De'Aaron Fox (Kings)Devin Booker (Suns)
Kyle Kuzma (Lakers)Dirk Nowitzki (Mavericks)
Mike Conley (Grizzlies)Kemba Walker (Hornets)
Nikola Vucevic (Magic)Khris Middleton (Bucks)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 17. Februar, fanden sowohl die Skills Challenge, der Three-Point Contest und der Slam Dunk Contest statt. Den ersten Wettbewerb konnte Jayson Tatum für sich entscheiden, im Finale gegen Trae Young verwandelte er einen Halfcourt-Shot zum Sieg. Luka Doncic und Nikola Jokic schieden bereits im Halbfinale aus.

Der diesjährige Three-Point Contest war gespickt mit großen Namen, unter anderem bekam Dirk Nowitzki eine letzte Chance, sich zu beweisen und eventuell seinen Titelgewinn von 2006 zu wiederholen. Jedoch schaffte es die Mavs-Legende nicht in die Endrunde, selbiges Schicksal erlitt der Titelverteidiger Devin Booker. Joe Harris überraschte das Publikum mit einer grandiosen Leistung, bei der nicht mal der zweifache MVP Stephen Curry mithalten konnte. Im Finale holte der Nets-Spieler ganze 26 Punkte, Curry kam lediglich auf 24 und Buddy Hield auf 19 Zähler.

Mit dem Dunk Contest erreicht der All-Star Saturday immer seinen Höhepunkt, auch diesmal war das der Fall. Obwohl die Zuschauer viele missglückte Dunks miterleben mussten, taten die Teilnehmer alles, um dem Publikum eine ordentliche Show zu bieten. Beispielsweise sprang der Champion Hamidou Diallo über Shaquille O'Neal, einem der besten Spieler aller Zeiten. Im Finale setzte sich der Rookie knapp gegen Dennis Smith Jr. durch. Insgesamt lieferten die Dunker ganze fünf perfekte Ergebnisse (50 Punkte) ab und bauten dabei allerlei Kulissen und Stars in ihre Performances ein.

Eine ausführliche Zusammenfassung gibt es hier.

NBA All-Star Game 2019: Die Teilnehmer und ihre Teams

Die beiden Kapitäne, LeBron James und Giannis Antetokounmpo, haben ihre Mitspieler gewählt und treten in ihren jeweils eigenen Teams als Starter an. Dirk Nowitzki und Dwyane Wade wurden dem All-Star Game 2019 als "special team roster additions" hinzugefügt und konnten zum Schluss gepickt werden.

  • Team LeBron:
SpielerTeamPositionDraft-Pick
Kevin DurantGolden State WarriorsSmall Forward1. (Starter)
Kyrie IrvingBoston CelticsPoint Guard3. (Starter)
Kawhi LeonardToronto RaptorsSmall Forward5. (Starter)
James HardenHouston RocketsShooting Guard7. (Starter)
Anthony DavisNew Orleans PelicansPower Forward10.
Klay ThompsonGolden State WarriorsShooting Guard12.
Ben Simmons*Philadelphia 76ersPoint Guard13.
Damian LillardPortland Trail BlazersPoint Guard14.
LaMarcus AldridgeSan Antonio SpursPower Foward18.
Karl-Anthony TownsMinnesota TimberwolvesCenter20.
Bradley BealWashington WizardsShooting Guard22.
Dwyane WadeMiami HeatShooting Guard23.

Head Coach Michael Malone von den Denver Nuggets wird das Team LeBron leiten, während auf der anderen Seite Mike Budenholzer von den Milwaukee Bucks das Team Giannis übernimmt.

  • Team Giannis:
SpielerTeamPositionDraft-Pick
Stephen CurryGolden State WarriorsPoint Guard2. (Starter)
Joel EmbiidPhiladelphia 76ersCenter4. (Starter)
Paul GeorgeOklahoma City ThunderSmall Forward6. (Starter)
Kemba WalkerCharlotte HornetsPoint Guard8. (Starter)
Khris MiddletonMilwaukee BucksSmall Forward9.
Nikola JokicDenver NuggetsCenter11.
Blake GriffinDetroit PistonsPower Forward15.
Russell Westbrook*Oklahoma City ThunderPoint Guard16.
D'Angelo RussellBrooklyn NetsPoint Guard17.
Nikola VucevicOrlando MagicCenter19.
Kyle LowryToronto RaptorsPoint Guard21.
Dirk NowitzkiDallas MavericksPower Forward24.

*Ben Simmons wurde für Russell Westbrook zu Team LeBron getradet.

Luka Doncic verpasst das All-Star Game knapp

Nach LeBron James und Giannis Antetokounmpo erhielt Luka Doncic von den Dallas Mavericks die meisten Stimmen von den Fans, doch der Slowene ist nicht dabei, weil die Spieler und die Medien andere Spieler vorne sahen. Hier sind noch einmal alle Ergebnisse des Votings.

Western Conference: Das komplette Voting der Starter

PlatzSpielerFan-RankSpieler-RankMedien-RankWeighted Score
FRONTCOURT
1LeBron James (Lakers)1111,0
2Kevin Durant (Warriors)3222,5
3Paul George (Thunder)4444,0
4Anthony Davis (Pelicans)5534,0
5Luka Doncic (Mavericks)2864,5
6Nikola Jokic (Nuggets)7556,0
7Steven Adams (Thunder)6786,75
8Draymond Green (Warriors)91089,0
9Karl-Anthony Towns (Wolves)1110810,0
10LaMarcus Aldridge (Spurs)136810,0
BACKCOURT
1Stephen Curry (Warriors)1121,25
2James Harden (Rockets)3212,25
3Derrick Rose (Wolves)2463,5
4Russell Westbrook (Thunder)4333,5
5Damian Lillard (Blazers)6545,25
6Klay Thompson (Warriors)51146,25
7DeMar DeRozan (Spurs)7867,0
8Devin Booker (Suns)10668,0
9Lonzo Ball (Lakers)81469,0
10Chris Paul (Rockets)91469,5

Eastern Conference: Das komplette Voting der Starter

PlatzSpielerFan-RankSpieler-RankMedien-RankWeighted Score
FRONTCOURT
1Giannis Antetokunmpo (Bucks)1111,0
2Kawhi Leonard (Raptors)2211,75
3Joel Embiid (Sixers)3312,5
4Jayson Tatum (Celtics)4744,75
5Jimmy Butler (Sixers)5175,25
6Blake Griffin (Pistons)6576,0
7Pascal Siakam (Raptors)81047,5
8Vince Carter (Hawks)71278,25
9Andre Drummond (Pistons)12679,25
10Nikola Vucevic (Magic)13949,75
BACKCOURT
1Kyrie Irving (Celtics)1111,0
2Kemba Walker (Hornets)3222,5
3Dwyane Wade (Heat)2664,0
4Ben Simmons (Sixers)4534,0
5Victor Oladipo (Pacers)5444,5
6Kyle Lowry (Raptors)6776,5
7Bradley Beal (Wizards)10357,0
8Zach LaVine (Bulls)7887,5
9D'Angelo Russell (Nets)1110810,0
10Eric Bledsoe (Bucks)168812,0

Die All-Star Games der letzten zehn Jahre

JahrTeam ATeam BErgebnisMVP
2018Team LeBronTeam Steph148:145LeBron James (Cleveland Cavaliers)
2017West All-StarsEast All-Stars192:182Anthony Davis (New Orleans Pelicans)
2016West All-StarsEast All-Stars196:173Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder)
2015West All-StarsEast All-Stars163:158Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder)
2014East All-StarsWest All-Stars163:155Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers)
2013West All-StarsEast All-Stars143:138Chris Paul (Los Angels Clippers)
2012West All-StarsEast All-Stars152:149Kevin Durant (Oklahoma City Thunder)
2011West All-StarsEast All-Stars148:143Kobe Bryant (Los Angeles Lakers)
2010East All-StarsWest All-Stars141:139Dwyane Wade (Miami Heat)
2009West All-StarsEast All-Stars146:119Kobe Bryant (Lakers) / Shaquille O'Neal (Suns)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung