Suche...
NBA

NBA News – LeBron James über GM-Kritik: "Spiele nach den Regeln"

Von SPOX
LeBron James äußerte kürzlich, dass er gerne mit Anthony Davis zusammenspielen würde.
© getty

Die Aussagen von LeBron James, dass er gerne mit Anthony Davis zusammenspielen würde, machen weiter die Runde. Anonyme General Manager haben den Superstar der Los Angeles Lakers via ESPN harsch kritisiert - dieser lässt sich jedoch nichts vorwerfen.

Mehrere GMs gaben dem Bericht zufolge an, dass sie sich bei Pelicans-GM Dell Demps gemeldet und ihr Mitleid bekundet hätten. Es sei ein Problem, dass James von der Liga nicht für versuchte Manipulation bestraft wurde, nachdem dieser Davis in den höchsten Tönen gelobt hatte.

"Heute ist es das Problem von New Orleans, und morgen ist es das Problem bei einem anderen Spieler für den Rest von uns", sagte ein GM aus der Eastern Conference. "Es ist Jagdsaison bei kleinen Märkten und unseren Spielern."

Eigentlich ist es Organisationen, Funktionären und auch Spielern untersagt, sich so über Spieler anderer Teams zu äußern, wie James es bei Davis getan hat. Da letzterer vor wenigen Monaten zudem bei Klutch Sports, der Agentur von James' Jugendfreund und Agent Rich Paul, unterschrieben hat, wird vielerorts damit gerechnet, dass Davis früher oder später bei den Lakers landen könnte.

NBA-GMs: Ärger wegen fehlenden Strafen gegen LeBron

Generell wünschen sich die GMs demnach mehr Konsequenz seitens der Liga. "Wenn das die Regeln sind, setzt sie auch durch", sagte ein GM aus der Western Conference. "Wenn ihr Davis nach L.A. pushen wollt, wenn ihr es LeBron erlaubt, Teams dazwischenzufunken, dann macht das. Ändert die Regeln und sagt: ‚Das ist der wilde Westen, alles ist möglich.' Aber gebt uns eine Liste dieser Regeln, und gebt uns vielleicht auch die Liste der Regeln, die ihr sowieso ignoriert."

Nach dem erneuten Duell zwischen New Orleans und den Lakers, dass letztere mit 112:104 gewannen, äußerte sich James bereits zu dem Aufruhr, der aufgrund seiner Aussagen entstanden ist. James zählte in der Folge eine Liste von Spielern auf, bei denen er ähnliches gesagt hätte, weil er auch mit diesen Spielern gerne zusammenspielen würde.

"Kommt schon, Leute, es ist keine Raketenwissenschaft. Das sind großartige Spieler und ich würde mit vielen großartigen Spielern gerne zusammenspielen. Man muss deswegen nicht verrückt werden", so James. "Sie wünschten, sie könnten kontrollieren, was man sagt, aber das können sie nicht. Überhaupt nicht. Und ich spiele nach den Regeln."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung