Suche...
NBA

NBA-News: AD reagiert auf LeBrons Lobpreisung: "Interessiert mich nicht"

Von SPOX
Anthony Davis konzentriert sich aktuell lieber auf die New Orleans Pelicans.
© getty

Anthony Davis von den New Orleans Pelicans kommentierte nun die Aussagen von LeBron James, welcher gerne mit ihm zusammenspielen würde. "Es interessiert mich nicht wirklich", sagte er gegenüber ESPN. Aktuell möchte sich AD auf den Erfolg seines Teams konzentrieren und nicht über solche Entscheidungen nachdenken.

LeBron sagte kürzlich, dass es "unglaublich wäre", wenn er zukünftig mit AD zusammenspielen könnte. Dieser steht in New Orleans allerdings noch zwei Jahre unter Vertrag, für die Saison 2021/22 hat er jedoch eine Spieleroption. Somit wäre der Big Man frühestens im Sommer 2020 ein Free Agent.

Dennoch fühlt sich Davis geschmeichelt, derartige Aussagen vom wohl besten Spieler der NBA zu hören. "Natürlich ist es cool von einem so tollen Spieler zu hören, dass er mit mir spielen will. Aber mein Job ist es, diesem Team zum Erfolg zu verhelfen. Wenn wir bei einer Bilanz von 15-17 stehen, heißt das, dass ich meinen Job nicht mache."

Bereits nach dieser Saison hat AD die Möglichkeit, einen speziellen Supermax-Vertrag bei den Pelicans zu unterschreiben. Dieser würde ihm über fünf Jahre ganze 239 Mio. Dollar bescheren. Laut eigenen Aussagen würde Davis auch gerne weiterhin in New Orleans bleiben.

"Ich liebe meine Teamkollegen. Ich liebe New Orleans. Ich liebe die Fans. Ich spreche ihren Slang. Ich liebe ihr Essen", schwärmte er. "Wenn die Zeit kommt, werden wir natürlich sehen."

Anthony Davis mit "riesiger Last auf den Schultern"

Im vergangenen Monat sorgte AD jedoch für Aufsehen als er gegenüber Yahoo erklärte, dass er "beinahe perfekt" spielen muss, damit die Pelicans gewinnen können. Allerdings stellte Davis klar, dass sich dies nicht auf ein mangelndes Vertrauen gegenüber seiner Teamkollegen bezog.

"Aber ich meine alles was ich sage und was ich sagte gilt für jeden Superstar. Wenn LeBron nicht gut spielt, verlieren die Lakers wahrscheinlich. Die Last auf den Schultern eines Superstars ist riesig. Man sieht nicht oft Spiele, in denen der Superstar schlecht spielt und das Team trotzdem gewinnt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung