Suche...
NBA

NBA: Der Trade von Trevor Ariza aus Sicht der Suns, Wizards und Grizzlies

Trevor Ariza wurde wohl nach Washington getradet
© getty

Es ist dann tatsächlich noch passiert. Die Phoenix Suns werden Trevor Ariza zu den Washington Wizards traden - im zweiten Anlauf, nachdem ein Drei-Team-Trade mit den Memphis Grizzlies aufgrund eines Kommunikationsproblems geplatzt war. Was bedeutet dieser Trade nun für die einzelnen Parteien?

Was ist passiert und was sind die Parameter des Deals?

Dass Trevor Ariza nicht mehr lange Mitglied der Phoenix Suns sein würde, war über Wochen bekannt. Die Frage war lediglich, wohin es den Small Forward treiben würde. Den Los Angeles Lakers oder auch den Houston Rockets wurde Interesse nachgesagt, nun ist es etwas überraschend Washington geworden - ein weiteres Team, für das der Veteran schon einmal spielte.

Dabei war ein Trade bereits am Freitagabend scheinbar in trockenen Tüchern. Es handelte sich um einen Drei-Team-Trade, in dem auch Memphis involviert war. Dabei wäre Ariza nach Washington gegangen, während die Wizards Austin Rivers nach Phoenix und Kelly Oubre Jr. zu den Grizzlies geschickt hätten. Phoenix hätte zudem Wayne Selden sowie MarShon Brooks erhalten, angeblich kommunizierten die Wizards aber in Richtung Phoenix, dass es sich um Dillon Brooks handeln würde.

Als die Suns erfuhren, dass sie den "falschen" Brooks bekommen würden, cancelte die Franchise aus der Wüste noch den Trade, da Memphis keinerlei Anstalten machte, Dillon Brooks in den Deal zu involvieren.

Die Parameter des gescheiterten Drei-Team-Trades mit Memphis

Wizards hätten erhalten: Trevor Ariza, Second Rounder 2019 (Suns), Second Rounder 20210 (Grizzlies).

Grizzlies hätten erhalten: Kelly Oubre Jr.

Suns hätten erhalten: Austin Rivers, Wayne Selden, Brooks (Dillon oder MarShon, je nach Perspektive)

Keine 24 Stunden später zogen die Suns und die Wizards den Deal dann aber doch noch ohne die Grizzlies als dritte Partei durch. Das Paket blieb dabei fast gleich, lediglich sind Picks nun nicht mehr involviert.

Die Parameter des erfolgreichen Trades zwischen Phoenix und Washington

Wizards erhalten: Trevor Ariza

Suns erhalten: Austin Rivers, Kelly Oubre Jr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung