Suche...
NBA

NBA News: Streit zwischen Magic und Walton? LeBron James: "Interessiert mich nicht“

Von SPOX
LeBron James und Luke Walton haben lediglich vier der ersten neun Spiele gewonnen.
© getty

LeBron James hat sich am Rande des 114:110-Sieges in Portland zur aktuellen Situation im Front Office der Lakers geäußert, will diese aber nicht überbewerten. Stattdessen blickt der King optimistisch in die Zukunft seines Teams.

"Ich schenke dem ganzen keine wirkliche Aufmerksamkeit, es interessiert mich nicht", sagte James angesprochen auf die Gerüchte, dass Lakers-Präsident Magic Johnson Headcoach Luke Walton unter der Woche zum Rapport gebeten haben soll.

Viel wichtiger sei aktuell hingegen, dass sich das Team auf die Leistungen auf dem Parkett konzentriert: "Wir müssen herausfinden wie wir als Mannschaft besser agieren können, das ist alles worauf es momentan ankommt. Wir wollen das Maximum herausholen und so viele Spiele gewinnen wie möglich."

Funktionieren soll das besonders mit Geduld, da man noch immer in der Anfangsphase der Saison sei. "Wir sind schon viel besser als noch vor zwei Wochen", gab sich James zuversichtlich. "Und in zwei Wochen werden wir noch besser sein als heute. Jedes Spiel, jede Reise, jede Videoanalyse bringt uns ein Stück näher zusammen und zeigt uns, was wir voneinander erwarten können." Die nächste Chance die Verbesserung zu zeigen, bietet sich schon am Sonntag, wenn es für die Lakers gegen die Toronto Raptors geht.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung