Suche...
NBA

NBA-News: Kauft LeBron James eines Tages die Cleveland Cavaliers?

Von SPOX
LeBron James kann sich offenbar gut vorstellen, eines Tages die Cleveland Cavaliers zu erwerben.
© getty

Die enge Verbundenheit von LeBron James zu seiner Heimat Ohio und auch den Cleveland Cavaliers ist weithin bekannt. Offenbar ist der King alles andere als davon abgeneigt, eines Tages die Franchise sogar zu erwerben.

"Ich denke, wenn das Team zum Verkauf stünde, dann wäre er mit Sicherheit einer der Leute, die sich einen möglichen Kauf genauer anschauen werden", sagte Maverick Carter, ein langjähriger Freund und Geschäftspartner von LeBron, gegenüber ESPN.

Bereits im November 2017 hatte LeBron höchstpersönlich sein Interesse, irgendwann ein NBA-Team zu besitzen, angedeutet. "Ein Team-Besitzer zu sein wäre irre", sagte LeBron gegenüber Jason Lloyd von The Athletic.

Der Vorstellung, eines Tages der Besitzer der Cavaliers zu sein, schien schon damals verlockend: "Wenn sich eine Möglichkeit auftut, ich finanziell in der richtigen Position bin und ich das richtige Team um mich herum habe, natürlich."

Allerdings hängt der aktuelle Team-Eigentümer, Dan Gilbert, verschiedenen Medienberichten zufolge sehr an der Franchise. Ein Verkauf scheint in der näheren Zukunft demnach ausgeschlossen.

James, der seit einigen Jahren Anteile am FC Liverpool besitzt, hat elf seiner bisher 15 Jahre in der NBA in Cleveland verbracht, bevor er im Sommer 2018 zu den Los Angeles Lakers wechselte. Laut Forbes wird der Wert der Cavaliers auf etwa 1,3 Milliarden Dollar geschätzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung