Suche...
NBA

NBA-News - Nach Gerangel zwischen Lakers und Rockets: Paul, Rondo und Ingram gesperrt

Von SPOX
Die NBA hat lange Sperren für Chris Paul, Rajon Rondo und Brandon Ingram ausgesprochen.
© getty

Nach den wilden Szenen im Spiel zwischen den Los Angeles Lakers und Houston Rockets hat die NBA Sperren gegen Chris Paul, Rajon Rondo sowie Brandon Ingram ausgesprochen. Dies gab die Liga in einer offiziellen Pressemitteilung bekannt.

Demnach trifft es Ingram am härtesten. Der Forward der Lakers wird für vier Spiele suspendiert, während Rondo drei und Paul zwei Spiele aussetzen muss.

Ingram wird vorgeworfen, maßgeblich zur Eskalation der Szene beigetragen zu haben, nachdem er im Vollsprint in das Gerangel zurückkehrte und einen Faustschlag in Richtung CP3 absetzte. Zudem soll er laut Kiki VanDeWeghe, dem Vizepräsidenten of Basketball Operations der Liga, einen Referee auf "feindschaftliche Art und Weise" angegangen haben.

Bei Rondo sehen es die Verantwortlichen als bewiesen an, dass er Paul bespuckt habe, zudem setzte auch er mehrere Schläge gegen den Rockets-Guard ab. Die Suspendierung von zwei Spielen für CP3 erklärt die NBA damit, dass Paul in das Gesicht von Rondo gefasst und sich ebenfalls an der Schlägerei beteiligt hat.

Damit fällt Paul bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag im Spiel der Houston Rockets gegen die Los Angeles Clippers aus. Für Rondo und Ingram beginnen die jeweiligen Sperren mit der Partie der Lakers gegen die Spurs in der Nacht von Montag auf Dienstag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung