Suche...
NBA

NBA-News: Andrew Wiggins reagiert auf Kritik und nennt Stephen Jackson einen "Penner"

Von SPOX
Andrew Wiggins hat sich gegen die Kritik an seiner Person zur Wehr gesetzt.
© getty

Der angeblich geforderte Trade von Jimmy Butler aus Minnesota schlägt große Wellen. Der Bruder von Andrew Wiggins, Nick, sorgte mit einem Tweet für Aufsehen, woraufhin TV-Experte Stephen Jackson die Wiggins-Brüder kritisierte. Auch Wiggins selbst reagierte und nannte Jackson daraufhin einen Penner.

Nick Wiggins postete unter die Meldung von Shams Charania (The Athletic), dass Butler einen Trade gefordert haben soll, ein "Hallelujah" und nährte damit weiter die Gerüchte, dass es zwischen Butler und Wiggins im Laufe der Saison zu Unstimmigkeiten gekommen war.

TV-Experte und Ex-NBA-Champion Stephen Jackson schaltete sich darum auf Instagram ein und warf Wiggins vor, dass er nicht hart genug arbeiten würde, eine Kritik, die wohl auch Butler mehrfach am ehemaligen No.1-Pick äußerte. "Du hast kein Herz, das ist der Grund, warum dich Cleveland damals tradete", schoss Captain Jack in Richtung Wiggins.

Daraufhin meldete sich auch Wiggins in den sozialen Medien zu Wort. "Diese alten Typen reden nur dummes Zeug. Als wäre er etwas Besonderes, dieser Penner. Ich spiele überall mit dem gleichen Einsatz."

Jackson ruderte in der Folge ein wenig zurück und wünschte dem Kanadier, dass er eine gute Saison spielen werde. "Ich hoffe, dass er irgendwo ein wenig Herz und Leidenschaft für das Spiel finden wird. Ich wünsche ihm wirklich nur das Beste."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung