Suche...
NBA

NBA-News – Medien: Lakers glauben, dass Lonzo Ball seine Verletzung geleakt hat

Von SPOX
Will Lonzo Ball einen Trade verhindern?
© getty

Die Los Angeles Lakers sind Medienberichten zufolge wütend auf Point Guard Lonzo Ball. Es gebe den Verdacht, dass dieser seine Knieverletzung geleakt habe, um einen Trade zu verhindern.

Das berichtet ESPN-Insider Adrian Wojnarowski in seinem Podcast. Demnach gehen die Lakers davon aus, dass das "Camp" von Lonzo Ball die Knie-Verletzung des Point Guards an die Öffentlichkeit getragen hat.

Vor rund einer Woche war herausgekommen, dass Ball zum Ende der abgelaufenen Saison einen Meniskusriss erlitten hat. Eigentlich soll dieser nicht verhindern, dass er zum Start der kommenden Spielzeit zur Verfügung steht - doch neuste Gerüchten zufolge könnte es nun doch noch zu einer Operation kommen.

Die Lakers hatten laut Woj kein Interesse daran, dass die Probleme des No.2-Picks 2017 öffentlich werden. Stattdessen stehe Balls Lager im Verdacht, die Verletzung geleakt zu haben, um den Trade-Wert des Spielers zu senken. Dieser wolle nämlich unbedingt bei den Lakers bleiben und verhindern, dass er in einen Deal involviert wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung