Suche...
NBA

NBA: Nuggets lassen Option bei Nikola Jokic verstreichen - 146-Millionen-Dollar-Deal?

Von SPOX
Montag, 25.06.2018 | 17:25 Uhr
Nikola Jokic steht seit 2014 bei den Denver Nuggets unter Vertrag und legte dort in der vergangenen Saison im Schnitt 18,5 Punkte auf.
© getty

Die Denver Nuggets wollen die Option bei Nikola Jokic nicht ziehen und den Center stattdessen langfristig mit einem Fünfjahresvertrag an sich binden.

Jokic wird nun zunächst zum Restricted Free Agent und wird aller Voraussicht nach bei den Nuggets in der am 1. Juli beginnenden Free Agency einen 146,5-Millionen-Dollar-Vertrag unterschreiben. Das berichtet Yahoo Sports.

Hätte die Franchise ihre Team Option bei Jokic gezogen, wäre der 23 Jahre alte Serbe zur Saison 2019 zum Unrestricted Free Agent geworden. In diesem Fall wäre ein Abgang von Jokic sehr wahrscheinlich gewesen. Wie das Sportportal berichtet, befinden sich die Nuggets bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit Jokic und seinen Beratern über eine Vertragsverlängerung in der Free Agency.

Jokic bei den Nuggets einer der besten NBA-Center

Jokic wurde im Draft 2014 an 41. Stelle von den Nuggets gezogen und gilt als einer der besten und vielseitigsten Center der Liga, da er trotz seiner Körpergröße (2,08 Meter) ein außergewöhnlich gutes Händchen von Downtown (39,6 Prozent) und ein gutes Ball-Handling besitzt.

In der abgelaufenen Saison legte Jokic im Schnitt 18,5 Punkte, 10,7 Rebounds und 6,1 Assists in 75 Spielen auf und führte die Nuggets fast in die Playoffs. Im entscheidenden letzten Spiel der Regular Season verloren die Nuggets allerdings gegen die Minnesota Timberwolves und verpassten zum fünften Mal in Folge die Postseason.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung