Suche...

NBA Playoffs: James Harden nach Niederlage in Game 3: "Zu langsam und zu soft"

Von SPOX
Montag, 21.05.2018 | 10:08 Uhr
James Harden und Chris Paul zeigten sich selbstkritisch nach der Partie.
© getty

Die Houston Rockets kamen in Game 3 bei den Golden State Warriors ordentlich unter die Räder: 41 Punkte Differenz standen am Ende auf der Anzeigetafel. James Harden und Co. gaben sich nach dem Spiel jedoch selbstkritisch und gelobten Besserung.

"Es führte eine Sache zur anderen. Wir spielten soft und das kannst du dir gegen diese Jungs nicht erlauben - die sind dafür zu gut", sagte Coach Mike D'Antoni nach der Partie. "Wenn du Punkte machen willst, dann musst du gut spielen. Aber wir trafen früh unsere Würfe nicht und gaben die Bälle ab. Es war kein gutes Spiel und wir müssen uns für Dienstag unbedingt steigern."

Superstar James Harden bekräftigte die Worte seines Coaches: "Wir waren nicht so aggressiv wie wir es hätten sein müssen. Wir kamen ziemlich solide ins Spiel, ließen sie dann aber Ende des ersten Viertels Selbstvertrauen schöpfen. Defensiv spürten sie uns nicht und das hat sich heute Abend auch gezeigt."

D'Antoni: "Das nächste müssen gewinnen"

Harden war mit 20 Punkten zwar bester Scorer der Rockets, hatte in der Defensive gegen Stephen Curry jedoch oftmals nur das Nachsehen. "Die zweite Halbzeit begannen wir zu langsam, zu langsam und zu soft. Offensiv hatten wir überhaupt keine Durchschlagskraft und das haben sie gnadenlos ausgenutzt", fügte The Beard an.

"Es stand 22:22 im ersten Viertel und dann führten sie auf einmal 31:22. Da müssen wir besser sein", sagte Chris Paul, der die Partie mit mageren 13 Punkten (5/16 aus dem Feld) beendete. "Wir müssen aggressiver spielen und dürfen sie nicht das Spiel bestimmen lassen. Wir wussten, dass sie vor heimischem Publikum stark sein würden, aber dennoch müssen wir in Spiel 4 einfach besser sein."

"Sie haben uns einen Haken verpasst und wir sind zu Boden gegangen", schloss D'Antoni und mahnte den Fokus nun ganz auf Spiel 4 zu legen. "Wir müssen das jetzt schnell vergessen. Es steht 1-2 und wir müssen hier ein Spiel holen. Das nächste müssen wir gewinnen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung