Suche...

NBA Playoffs: James Harden und D’Antoni beklagen "verlorenen Rhythmus" der Rockets

Von SPOX
Montag, 23.04.2018 | 08:25 Uhr
James Harden möchte eine weitere Steigerung von seinen Houston Rockets sehen.
© getty

Die Houston Rockets führen in ihrer Serie gegen die Minnesota Timberwolves zwar mit 2-1, wirklich überzeugend waren ihre Leistungen zuletzt aber nicht. Dazu haben sich James Harden und Coach Mike D'Antoni am Sonntag geäußert.

"Ich würde sagen, dass wir die letzten Monate über nicht wirklich gut gespielt haben", sagte D'Antoni, dessen Team die mit Abstand beste Bilanz der Liga hatte. "Darum hatte ich die ganze Zeit bedenken, gesunden Spielern Pausen zu geben. Man kann dadurch seinen Rhythmus verlieren. Die Leute sagen, dass das nicht viel bedeutet - aber das tut es. Aber wir werden uns schon fangen."

Bereits Ende März hatten die Rockets den Heimvorteil in den Playoffs sicher, im Anschluss kam vor allem die historisch gute Offense sehr ins Stocken. Das zeigt sich nun auch in den Playoffs. Gegen die Wolves haben sie bisher nur 106 Punkte pro 100 Ballbesitze erzielt, was eine durchschnittliche Zahl ist. In der Regular Season waren es noch 112,2 Punkte gewesen.

Auf die Frage, wann Houston zuletzt einen guten Rhythmus hatte, sagte Harden am Sonntag: "Es ist eine Weile her. Aber morgen bietet für uns die perfekte Möglichkeit, den Rhythmus wiederzuholen."

Spiel 4 der Serie findet in der Nacht auf Dienstag um 2 Uhr in Minneapolis statt. "Es ist ziemlich simpel: Wir müssen einfach das ganze Spiel über hart spielen. Würfe werden fallen, Würfe werden daneben gehen, aber solange unser defensiver Fokus bei jedem Ballbesitz passt, müssen wir uns über die Offense keine Sorgen machen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung