Suche...

NBA Playoffs: Pelicans zittern sich nach wilder Schlussphase zum Sieg gegen Trail Blazers

Von Philipp Jakob
Sonntag, 15.04.2018 | 07:05 Uhr
Anthony Davis führt die Pelicans mit einer Glanzleistung zum Auftaktsieg in den Playoffs
© getty
Advertisement
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox

Trotz zwischenzeitlicher 19-Punkte-Führung wird es am Ende für die New Orleans Pelicans nochmal richtig eng. Damian Lillard und C.J. McCollum wachen letztlich aber zu spät auf - die Pels um den überragenden Anthony Davis holen sich den wichtigen Sieg in Spiel 1.

Portland Trail Blazers - New Orleans Pelicans 95:97, Serie: 0-1 (BOXSCORE)

So hatten sich die Trail Bazers den Playoff-Auftakt sicherlich nicht vorgestellt - wer konnte auch schon damit rechnen, dass die beiden Superstars des Teams einen rabenschwarzen Abend erwischen? Für Damian Lillard und C.J. McCollum begann die Partie gegen die Gäste aus New Orleans jedenfalls denkbar schlecht. Der Point Guard versenkte in der ersten Hälfte nur 1 seiner 9 Versuche, sein Backcourt-Kollege McCollum blieb sogar bei 0/6 aus dem Feld.

Ganz anders dagegen Anthony Davis. Der Big Man, der seit der Verletzung von DeMarcus Cousins Ende Februar das Geschehen bei den Pelicans auf MVP-Niveau domminiert, startete mit 17 Punkten in den ersten 24 Minuten. Hilfreiche Unterstützung lieferte Jrue Holiday, der im gleichen Zeitraum auf 15 Zähler kam. Damit zeichnete sich das Duo für 32 der 45 Pelicans-Punkte zur Halbzeit verantwortlich. In Anbetracht der Probleme des Backcourts der Blazers auf der anderen Seite genügte das für eine 9-Punkte-Führung.

Auch nach dem Seitenwechsel stellten die Gäste Portland mit giftiger und aufmerksamer Defense vor enorme Probleme. Die Pelicans hatten die Partie komplett unter Kontrolle, führten zwischenzeitlich mit 19 Zählern und hielten die Trail Blazers bei einer mageren Feldwurfquote von 34 Prozent. Dann erwachte jedoch Lillard.

Mit zwei Dreiern gegen Ende des dritten Durchgangs meldete sich der 27-Jährige zurück, einige Minuten später legte Lillard erneut von Downtown nach. Mit seinen ansatzlosen Jumpern fing er genau zur richtigen Zeit Feuer und brachte Portland wieder in Schlagdistanz. Neun Minuten vor dem Ende betrug der Rückstand nur noch 7 Punkte (77:70 für NOP).

Pelicans gewinnen nach wilder Schlussphase

Damit hatte das Drama jedoch gerade erst begonnen. Nachdem Davis mit einigen guten Aktionen - unter anderem einem krachenden Alley-Oop über die Blazers-Defense - den Pels etwas Luft verschaffte, kam Portland mit einem 10:0-Lauf bis auf 3 Zähler heran. Mittlerweile war auch McCollum in der Partie angekommen, etwa eine Minute vor Schluss hämmerte er einen Dreier aus der Ecke zum 92:93 durch die Reuse.

Am Ende der wilden Schlussphase setzte Holiday schließlich das Ausrufezeichen hinter seinen insgesamt starken Auftritt. Mit einem sauberen Block gegen Pat Connaughton - einer von insgesamt 12 Rejections der Pelicans - hielt er den Sieg fest. Davis sicherte sich anschließend den Rebound und brachte das Spiel von der Freiwurflinie aus nach Hause.

Die Braue beendete die Partie letztlich mit 35 Punkten, 14 Rebounds sowie 4 Blocks. Holiday kam auf 21 Zähler und 7 Rebounds. Zudem wussten auch Nikola Mirotic (16 und 11) und besonders Rajon Rondo als Floor General in der Pels-Offense (6 Punkte, 17 Assists, 8 Rebounds) zu überzeugen.

Auf Seiten der Trail Blazers avancierte McCollum mit 19 Zählern (0 in Hälfte eins) zum Topscorer. Lillard erzielte 18 Punkte (dazu 7 Rebounds und 7 Assists), trotz des spektakulären Comebacks reichte es allerdings nicht mehr zum Sieg. Die Pelicans feierten dagegen den ersten Playoff-Erfolg in der Davis-Ära.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung