Suche...

43 Punkte! Anthony Davis überpowert die Oklahoma City Thunder

Von SPOX
Samstag, 03.02.2018 | 07:30 Uhr
Anthony Davis führt die Pelicans mit 43 Punkten zum Sieg gegen die Thunder
Advertisement
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)

Oklahoma City Thunder (30-23) - New Orleans Pelicans (28-23) 100:114 (BOXSCORE)

Nach dem bitteren Saisonaus von DeMarcus Cousins mussten die Pelicans in den folgenden zwei Partien gegen die Clippers und Kings auch noch zwei Niederlagen einstecken. Nun brachte Anthony Davis sein Team gegen die Thunder allerdings wieder auf Kurs. Mit 43 Punkten (17/34 FG) und 10 Rebounds führte er New Orleans zum Sieg.

Nach einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit schienen die Pelicans mit einem starken dritten Viertel (36:25) etwas die Kontrolle zu übernehmen. In der Schlussphase war es allerdings Russell Westbrook, der seine Farben erneut in Schlagdistanz brachte. Mit 16 Punkte (7/21 FG), 14 Assists sowie 10 Rebounds verkürzte er gemeinsam mit Steven Adams (23 Punkte, 12 Rebounds) den Abstand auf die Gäste zwei Minuten vor Schluss auf sieben Zähler.

Prompt kam die Antwort von Davis. Der Center hämmerte zwei Dreier in Folge durch die Reuse und sicherte den Pelicans damit den Erfolg. Neben Davis überzeugte auch E'Twaun Moore mit 26 Punkten (10/14 FG, 4/4 Dreier), insgesamt versenkte New Orleans 51,1 Prozent aus dem Feld und 54,2 Prozent von Downtown (13/24 Dreier). Jrue Holiday (11, 11 Assists) und Rajon Rondo (13 Dimes) setzten ihre Teamkollegen immer wieder gekonnt in Szene.

Das war zu viel für die Thunder, die wiederum gerade aus der Distanz mit argen Problemen zu kämpfen hatten (9/36 Dreier, 25 Prozent). Vor allem Paul George erwischte keinen guten Abend und kam nur auf 15 Punkte (4/16 FG, 2/9 Dreier), auch Carmelo Anthony (13, 6/17 FG) hatte wenig Fortune. So musste OKC die bereits dritte Niederlage in Folge hinnehmen, auch wenn Alex Abrines (14) und Jerami Grant (12, 12 Rebounds) Produktion von der Bank brachten.

Sacramento Kings (16-35) - Golden State Warriors (41-11) 104:119 (BOXSCORE)

Die Serie geht weiter: In der kompletten Spielzeit haben die Warriors nie zwei aufeinanderfolgende Spiele verloren, allen 11 bisherigen Niederlagen folgte ein Sieg. Nach der Klatsche gegen die Jazz am vergangenen Donnerstag antwortete Golden State nun mit einem Erfolg in Sacramento, um diese Serie am Leben zu halten.

Besonders überzeugend war der Auftritt der Dubs allerdings nicht. Die Gäste leisteten sich 25 Ballverluste und gaben den Kings so die Möglichkeit, lange Zeit mitzuhalten, auch wenn die Gastgeber dies nur zu 19 Zählern nutzen konnten. Dabei machte den Warriors vor allem das Inside-Spiel der Hausherren zu schaffen: Sacramento kam auf starke 56 Punkte in der Zone, angeführt von Zach Randolph (18 Punkte, 7 Rebounds) und dem Guard-Duo De'Aaron Fox und Buddy Hield mit jeweils 16 Zählern.

So kämpften sich die Kings trotz eines 14-Punkte-Rückstands im dritten Viertel nochmal zurück, doch am Ende war die geballte Offensiv-Kraft der Dubs einfach zu viel. Golden State traf 55 Prozent aus dem Feld und versenkte zusätzlich noch 17/33 Dreier. Bester Mann bei den Gästen war dabei Kevin Durant, der auf 33 Zähler (12/17 FG, 6/7 Dreier) und 6 Assists kam. Stephen Curry steuerte 23 Punkte und 6 Vorlagen bei, Klay Thompson kam auf 20 Punkte (8/12 FG, 4/8 Dreier) und 6 Rebounds. Nick Young (12) netzte vier Long Balls.

Trotz zwischenzeitlich solider Defense fanden die Kings in der entscheidenden Phase keine Möglichkeit mehr, die Warriors zu stoppen. Mit einem 10:2-Lauf verschaffte sich Golden State Mitte des Schlussabschnitts wieder einen kleinen Puffer, nachdem die Kings auf 1 Punkt verkürzt hatten. Anschließend ließen die Warriors nichts mehr anbrennen, ein weiterer 12:3-Lauf sorgte schließlich für die Entscheidung.

Seite 1: Raptors feiern Blowout-Sieg - Hornets gewinnen Shootout

Seite 2: Giannis Game-Winner sorgt für erfolgreiches Parker-Comeback

Seite 3: 43 Punkte! Davis überpowert OKC - Warriors geben sich keine Blöße

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung